Medigene hebt Finanzprognose für 2017 an

Verkauf von US-Rechten für Veregen

In Folge des Verkaufs der US-Rechte für das Medikament Veregen hebt Medigene die Finanzprognose für das Gesamtjahr 2017 an: Man erwartet nun Umsätze in Höhe von 10,5-11,5 Mio. EUR anstelle der bisher prognostizierten 8-10 Mio. EUR, einen EBITDA-Verlust von 14-15 Mio. EUR anstatt 16-18 Mio. EUR und einen Barmittelverbrauch von 20-22 Mio. EUR anstatt 23-27 Mio. EUR. Diese Prognose enthält keine künftigen Meilensteinzahlungen aus der bestehenden Forschungs- und Entwicklungspartnerschaft mit Bluebird Bio oder Zahlungen aus potenziellen neuen Partnerschaften.

Das Unternehmen hat heute den Verkauf der US-Rechte für das Medikament Veregen an Fougera Pharmaceuticals bekannt gegeben. Fougera ist die Dermatologie-Geschäftseinheit von Sandoz US und Teil der Novartis Gruppe. Damit veräußert Medigene zu wesentlichen Teilen das letzte Produkt aus ihrer früheren Pipeline. Diese stammt aus der Zeit vor der Fokussierung des Unternehmens auf die klinische Entwicklung von Immuntherapien.

Fougera ist bereits Marketing- und Vertriebspartner für Veregen in den USA und erwirbt nun die US-Vermögenswerte für das Medikament einschließlich der Patente, der Lizenzen, des Know-hows sowie des Markennamens. Medigene bleibt Eigentümer des pharmazeutischen Wirkstoffs (API) für das Produkt und wird exklusiver Lieferant des API an Fougera. Die Parteien einigten sich auf bestimmte Mindestabnahmeverpflichtungen, um die erfolgreiche Fortführung des US-Geschäfts durch Fougera sicherzustellen. Darüber hinaus wird Fougera Medigene die Kosten im Zusammenhang mit der Lieferung des API erstatten. Medigene behält alle Rechte für Veregen außerhalb der USA.

Dr. Thomas Taapken, Finanzvorstand von Medigene, sagte dazu: "Seitdem wir uns auf unsere Forschungs- und Entwicklungspipeline für Immuntherapien fokussiert haben, ist Veregen nicht mehr Teil von Medigenes Kerngeschäft. Mit dem Verkauf der US-Rechte für dieses Produkt an unseren bewährten Vermarktungspartner können wir Medigenes Wandel zu einem reinen Immunonkologie-Unternehmen im Wesentlichen abschließen."

In den ersten neun Monaten 2017 betrug Medigenes Umsatz von Veregen insgesamt 1,8 Mio. EUR (9M-2016: 2,2 Mio. EUR), bestehend aus Umsatzbeteiligungen, Produktverkäufen und Meilensteinzahlungen der Vertriebspartner.

In den vorangegangenen Jahren wurden durchschnittlich über 50% dieses Umsatzes in den USA erwirtschaftet.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.