Monsanto schreibt schwarze Zahlen

Vor der Rekordübernahme durch Bayer hat der amerikanische Agrarkonzern wieder einen Gewinnen erwirtschaftet. Im Geschäftsquartal bis Ende November verbuchte man ein Plus von 29 Mio. USD. Das teilte der Konzern am Donnerstag mit. Das sah im vergangenen Jahr noch anders aus. Damals hatte Monsanto einen Verlust von 235 Mio. USD zu verkraften.

Mit einem Abschluss der Fusion mit Bayer wird aufgrund der noch fehlenden behördlichen Genehmigungen bis Ende dieses Jahres gerechnet.
 

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.