Eutecma: Kühlsystem für Cold Chain Logistik

  • Eutecma:Handling der Kühlbricks Icecatch Solid InsulatedEutecma:Handling der Kühlbricks Icecatch Solid Insulated

Ob auf dem Weg in die Wüste oder ins ewige Eis – empfindliche Pharmazeutika oder Diagnostika dürfen ihren spezifischen Temperaturkorridor nicht verlassen. Wird die Kühlkette dennoch unterbrochen, büßen sie ihre Wirksamkeit ein, müssen vernichtet werden und sind in der Folge am Markt nicht verfügbar. Ein leichtes, sicheres und effizientes Kühlsystem für die Cold Chain Logistik (+2 °C bis +8 °C) bietet der Mannheimer Spezialist Eutecma.

Der wasserbasierte Passivkältespeicher Icecatch Solid Insulated arbeitet mit einer integrierten, hydrophoben Isolationsschicht. Sobald der auf –18°C gefrorene Kühlakku beim Transport in der Umgebungstemperatur zu tauen beginnt, kommt die Isolationsschicht zweifach zum Einsatz. Sie verhindert zum einen, dass sich der Produktraum auf Temperaturen unter +2°C abkühlt. Zum anderen entlässt der Speicher das geschmolzene Kühlmittel nur sehr langsam in den Fluidraum und zwar exakt bei der gewünschten Temperatur von 0°C. Das Kühlmittel umspült in der Folge die Isolationsschicht.
„Bei dem Aggregatwechsel von fest auf flüssig, dem so genannten Phasenübergang, entsteht ein sehr ergiebiges Energiedepot. Gleichzeitig hat der Kühlbrick durch das im Kern gefrorene Kühlmittel eine extrem hohe Wärmeaufnahmekapazität. Beide Faktoren sorgen dafür, dass die Produktraumtemperatur bei +2°C bis +8°C bleibt – und das bis zu 120 Stunden lang“, erklärt Eutecma-Geschäftsführer Markus Baumgärtner.

Leicht, sicher und wiederverwendbar
Der Passivkältespeicher verhindert demnach Temperaturschwankungen beim Transport und erfüllt damit die regulativen Anforderungen. Auch bei Beschaffungs- und Prozesskosten bietet er Vorteile, denn durch die im Kühlbrick integrierte Isolationsschicht kann auf zusätzliches Trennmaterial verzichtet werden. Es muss nur ein Kühlbrickformat disponiert, bevorratet, vorkonditionieret und verpackt werden, so dass in der Folge die Lagerkosten sinken, sich das Handling vereinfacht und die Arbeitsprozesse verschlankt werden.
„Außerdem reduziert sich die Verpackungsgröße und die Sendungen werden leichter. Dadurch verbessert sich das Netto-Nutzvolumen und das wiederum senkt die Transportkosten − ein wichtiges Argument für Luftfracht-, aber auch für Lkw- und Seetransporte“, betont Baumgärtners Kompagnon, Florian Zeilfelder.

Die Transporte profitieren von mehr Auslaufsicherheit, denn selbst wenn die Folie beschädigt wird, bindet der Hartschaum die frei werdende Kühlflüssigkeit. Hinzu kommt, dass Eutecma-Kühlbricks wiederverwendbar sind.

„Out of the box“ denken
Zum Icecatch Solid Insulated passt die Protect Palettenbox. Einfache Montage, ein optimales Volumenratio, ein geringes Gesamtgewicht und damit sinkende Fracht- und Logistikkosten zeichnen die Systemverpackung aus EPS oder Neopor aus. Die Box besteht aus einem Unterteil, einem Deckel und einem geviertelten Aufsatzrahmen, der das Transportvolumen der Box im leeren Zustand um 35% reduziert.
Alle Teile das Stecksystems, die später mit dem Transportgut in Berührung kommen, sind bei der Anlieferung hygienisch verschlossen. Die Palettenbox lässt sich übereinandergestapelt platzsparend transportieren und lagern. Wird eine größere Verpackung gebraucht, kann das Unterteil um einen oder zwei Aufsatzrahmen vergrößert werden. Damit sind Innenvolumina von 172, 333 oder 495 l möglich.
In der Versandabteilung angekommen, montiert eine Person allein dank mehrerer stabil stehender Winkelstücke die Box in weniger als drei Minuten. Anschließend schiebt der Versandarbeiter die formstabilen Kühlbrick-Elemente in die seitlichen Schlitze am Einsteckrahmen. Einmal so am definierten Platz fixiert, können sie während des Transports nicht verrutschen. Der gesamte Packprozess wird dadurch nicht nur vereinfacht, sondern auch validierbar – eine unverzichtbare Prämisse in der Pharma Supply Chain.
Mit speziellen Passivkältespeichern lässt sich die Protect Palettenbox sogar im Bereich Ambient (+15°C bis +25°C) und Frozen (< –20°C) einsetzen.

Tipp:
Zwei kompakte Kurzfilme geben unter www.eutecma.de/filme Antworten auf folgende Fragen:
Wie schafft es der Icecatch Solid Insulated, temperatursensible Produkte bis zu 120 Stunden im Bereich von +2°C bis + 8°C zu halten?
Wie genau funktioniert die Systemverpackung Protect Palettenbox und wieso ist sie effizient?

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.