Sie sind hier: StartseiteThemen Übersicht › Archiv

Themen Archiv

Namur beschreibt Integration der Informationssysteme und Schnittstellen
17.04.2012

Namur beschreibt Integration der Informationssysteme und Schnittstellen

Eine optimale Nutzung der Möglichkeiten der betrieblichen Informationswelt in der Prozessindustrie erfordert eine zunehmende Integration der Informationssysteme und Informationsmodelle über die Ebenen des Ebenenmodells hinweg, entlang der Supply-Chain und entlang des Anlagenlebenszyklus.

Eine effiziente Integration ist jedoch nur auf der Grundlage eines erweiterten Systemdesigns möglich. Weiter
Automatisierung von Regenüberlaufbecken
17.04.2012

Automatisierung von Regenüberlaufbecken

Diagnose und Überwachung der zentralen Regenwasserbehandlung werden für Kommunen immer wichtiger. Die Gemeinde Ehningen im Regierungsbezirks Stuttgart hat die Automatisierungstechnik ihrer Regenüberlaufbecken in ein vorhandenes Leitsystem integriert. Da sensible Daten via Internet übertragen werden, hat die Sicherheit und Verfügbarkeit der Lösung hohe Priorität. Weiter
Regelbasierte Selbstkonfiguration von MES-Systemen
17.04.2012

Regelbasierte Selbstkonfiguration von MES-Systemen

IT-Lösungen zur Optimierung verfahrenstechnischer Prozesse gibt es viele. Denen stehen jedoch Engineering-Kosten für Inbetriebnahme und Pflege gegenüber. Aus Sicht der Betreiber ist das Nutzen-Aufwandsverhältnis oft nicht ausreichend groß. Verfahren zur Kostensenkung bei der Inbetriebnahme und dauerhaften Pflege von zentralisierten Betriebsdatenerfassungen und MES Anwendungen können Abhilfe schaffen. Weiter
Wasser, das Wunderelement?
16.04.2012

Wasser, das Wunderelement?

Wasser ist der Urquell alles Seins - und hat in vielen Kulturen eine mythologische Bedeutung. Ob Taufe, Reinigung vor dem Gebet, Heilige Quellen oder Wunder und Rituale mit Wasser. Dass ohne Wasser kein Leben möglich wäre, das ist bekannt. Immer öfter lesen oder hören wir aber auch von Dingen über Wasser, die erstaunen. Die Liste der Mythen ist lang - doch keiner weiß genau, was an diesen Versprechungen und Beteuerungen dran ist. Weiter
Nachhaltigkeit von Veränderungsprozessen
16.04.2012

Nachhaltigkeit von Veränderungsprozessen

Ziel von nachhaltigen Veränderungsprozessen in Unternehmen ist die langfristige Sicherung der Überlebensfähigkeit der Organisation und die substanzielle Erhöhung der Organisationsperformance. Da heute die Veränderungsfähigkeit und die Messung der Unternehmensentwicklung mit entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens ist, kann die Verankerung der organisationalen Kernkompetenz „Nachhaltiges Veränderungsmanagement" wettbewerbsdifferenzierend wirken.

Damit sich Organisationen von einem zweckorientierten Systemzustand zu einem nächsten Systemzustand verändern (Abb. Weiter
10.04.2012

DHL: Klimabilanz im Seefrachtverkehr verbessert

Beim Transport von Containern zu den Verladeterminals ausgewählter Reedereien nutzt DHL Global Forwarding, Freight, verstärkt den Verkehr per Schiene. Sammelgutcontainer, die vom Umschlagsbetrieb in Bremen zu den Terminals diverser Reedereien in Hamburg und Bremerhaven transportiert werden, befördert DHL nun mit der Bahn. Bisher wurden diese Container auf der Straße zu den Seefracht-Terminals gebracht. Das Logistikunternehmen kann mit dieser Lösung gegenüber dem Transport auf der Straße jährlich rund 365 t an CO2-Emissionen einsparen. Weiter
EU-Biozidrecht: Frühzeitiges Handeln ist gefragt
10.04.2012

EU-Biozidrecht: Frühzeitiges Handeln ist gefragt

Das Europäische Parlament hat in zweiter Lesung am 19. Januar 2012 die neue EU-Biozid-Verordnung verabschiedet. Nach derzeitigem Stand der Dinge ist davon auszugehen, dass der Rat die vom Parlament verabschiedete Fassung im ersten Halbjahr 2012 billigen wird. Damit kann die Verordnung voraussichtlich wie geplant zum 1. September 2013 in Kraft treten. Die bisherige Rechtslage wird hierdurch teils in erheblicher Weise verändert. Industrie und Handel werden sich hierauf rechtzeitig einstellen müssen. Weiter
04.04.2012

Maßgeschneiderte Lösung auch für die Life Sciences Branche

Der Luft- und Seefrachtspezialist der Deutschen Post DHL, DHL Global Forwarding, Freight, hat nahe Mailand, Italien, ein neues Logistikzentrum eröffnet. Auf einer Gesamtfläche von mehr als 83.000 m² und einer Lagerfläche von 26.000 m² vereint die Anlage die DHL Geschäftsbereiche Global Forwarding und Freight unter einem Dach und fungiert als zentrale Drehscheibe für Italien. Der neue Hub bündelt die Kompetenzen beider Bereiche und verstärkt gleichzeitig die Präsenz in der Region. Rund 500 Mitarbeiter arbeiten hier auf 10.000 m² Bürofläche für den Logistikspezialisten. Weiter