CHEManager c/o Wiley VCH Verlag GmbH & Co. KGaA

CHEManager, die führende Branchenzeitung für das Management der Chemie- und Pharmaindustrie.
Seit 1992 liefert CHEManager Führungskräften wichtige Brancheninformationen, um strategische Geschäfts- und Investitionsentscheidungen zu unterstützen. Aktuelle Nachrichten, meinungsbildende Interviews und fundierte Markt- und Fachberichte geben CHEManager-Lesern den entscheidenden Informationsvorsprung!

Die zweimal jährlich durchgeführte Befragung von Top-Managern der Chemie- und Pharmaindustrie - CHEMonitor - ist ein Trendbarometer der Branche. So hat sich CHEManager als Informationsplattform und Imageträger für die Chemie- und Pharmaindustrie etabliert.

Die Verbreitung von CHEManager in den Führungsetagen der Chemie- und Pharmaindustrie - unter anderem bei allen aktiven Mitgliedern des VAA-Führungskräfteverband Chemie - ist mit einer Printauflage von 43.000 Exemplaren und einer Frequenz von 16 Ausgaben pro Jahr einzigartig.

Die CHEManager-Markenfamilie wird durch das B2B-Zielgruppenportal CHEManager.com mit 14-täglichem Newsletter weiter aufgewertet und durch die englischsprachige Schwesterpublikation CHEManager International (10 Ausgaben pro Jahr, Auflage 20.000) international abgerundet. Die Marke CHEManager stellt somit 365 Tage im Jahr den idealen Werbeträger für Ihre Image- und Marketingkampagnen, Stellenangebote und Onlinewerbung dar.

Contact

CHEManager c/o Wiley VCH Verlag GmbH & Co. KGaA

Boschstrasse 12
69469 Weinheim
Deutschland

+49 6201 606 730
+49 6201 606 100

News dieser Firma

News

CHEManager Grafik: Auswirkungen der Coronakrise auf die deutsche Chemie

01.07.2020 - Im März 2020 brach die deutsche Industrieproduktion aufgrund der Coronakrise kräftig ein.

News

CHEManager Grafik: Daten und Fakten zur Corona-Pandemie

20.05.2020 - (Images: © Getty Images / Wiley) Wirtschaftliche Auswirkungen der Pandemie

News

CHEManager Grafik: Arbeiten im Homeoffice

23.04.2020 - (Image: ©Roman Samborskyi/Shutterstock) Der Anteil der Beschäftigten in Europa, die normalerweise von zuhause arbeiten, lag im Jahr 2018 bei 6,5%.