BASF und Aspen Aerogels bauen Partnerschaft aus

Liefervertrag um neues, nicht brennbares Wärmedämmprodukt erweitert

BASF und Aspen Aerogels bauen ihre strategische Partnerschaft mit der Unterzeichnung eines Nachtrags zu ihrem exklusiven Liefervertrag aus. Dieser Nachtrag beinhaltet die Produktion und Lieferung eines neuen, nicht brennbaren Hochleistungsprodukts zur Wärmedämmung. Das neue Produkt, ergänzend zu Slentex, zeigt in frühen Tests mit Kunden eine hervorragende Leistung.

Die heute verfügbare Technologie steht mit ihrer Kombination aus thermischer Leistung und einer nicht brennbaren Brandschutzklasse für nicht brennbaren Wärmedämmtechnologie. Sie wurde für Anwendungen im Hoch- und Tiefbau entwickelt, darunter Fassadensysteme, Wärmebrücken und Übergangsbereiche. Das Dämmprodukt wird jedoch auch breitere Anwendungen außerhalb der Bauindustrie abdecken.

Im Rahmen der Vereinbarung erhält Aspen von der BASF eine zweite Tranche der Vorauszahlung, die zur Unterstützung der Produktoptimierung und der Entwicklung neuer Verfahren eingesetzt wird. Die BASF erhält die exklusiven Rechte zur Vermarktung des neu entwickelten Produkts für die Bauindustrie und andere ausgewählte Märkte.

„Als wir 2016 unsere Entwicklungsvereinbarung mit der BASF ankündigten, hatten wir eine gemeinsame Vision, innovative und außergewöhnliche Produkte zu entwickeln. Unsere Partnerschaft hat unsere Erwartungen übertroffen", sagte Don Young, Präsident und CEO von Aspen. „Diese Vereinbarung bekräftigt das Versprechen unser Produkt gemeinsam zu entwickeln und die zusätzliche Vorauszahlung stärkt unsere Finanzlage."

„Die erfolgreiche Entwicklung des Produkts wird uns helfen, den schnell wachsenden Markt der Hochleistungsdämmstoffe besser zu bedienen", sagte Raimar Jahn, Präsident, Performance Materials, BASF.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.