BASF-Vorstand Brudermüller wird nicht neuer Linde-Chef

BASF-Vorstand Martin Brudermüller wird nicht der neue Chef von Linde. Er stehe für den Posten nicht zur Verfügung, teilte BASF am Donnerstag mit. Die Zeitung "Die Welt" hatte Brudermüller zuvor zusammen mit Henkel-Chef Kasper Rorsted als Favoriten für die Nachfolge von Wolfgang Reitzle an der Spitze des Münchener Linde-Konzerns genannt. Eine endgültige Entscheidung solle nicht vor Ende November fallen. Reitzle verlässt das Industriegase-Unternehmen im Mai kommenden Jahres.

Die Suche nach einem Nachfolger für Reitzle ist bereits seit einigen Monaten voll im Gang. Nach früheren Angaben von Linde-Aufsichtsratschef Manfred Schneider gibt es mehrere Kandidaten. Reitzle hatte sich für den Posten einen Nachfolger von außen gewünscht und damit Spekulationen um die Kandidaten angeheizt. So waren unter anderem hochrangige Siemens-Manager als mögliche Nachfolger gehandelt worden.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.