Bayer trennt sich von Covestro-Anteilen

Beschleunigtes Bookbuilding-Verfahren gestartet

Bayer reduziert seinen Anteil an Covestro durch ein beschleunigtes Bookbuilding-Verfahren mit einem angestrebten Volumen von rund 1,5 Mrd. EUR. Die Platzierung startete am Mittwoch nach Marktschluss und ist ausschließlich an institutionelle Investoren adressiert. Credit Suisse und Goldman Sachs International agieren als Joint Bookrunner. Im Rahmen der Platzierung hat Bayer einer Lock-up-Periode von 90 Tagen zugestimmt.

Derzeit liegt der von Bayer direkt gehaltene Anteil an Covestro bei 24,6%, der Bayer Pension Trust hält weitere 8,9%. Wie bereits angekündigt, will Bayer sich mittelfristig vollständig von Covestro trennen.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.