Beiersdorf kappt angesichts der Coronakrise die Prognose für 2020

Beiersdorf erwartet aufgrund der weltweiten Ausbreitung der Corona-19-Pandemie deutliche Auswirkungen auf die Geschäftsentwicklung in 2020.

Nach vorläufigen, noch nicht final bestätigten Zahlen ist der Konzernumsatz im ersten Quartal des Geschäftsjahres gegenüber dem Vorjahreszeitraum organisch um – 3,6 % auf 1.910 Mio. EUR gesunken. Im Unternehmensbereich Consumer lag das Umsatzwachstum im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahresquartal organisch bei – 3,3 % (Umsatz von 1.581 Mio. EUR); für den Unternehmensbereich Tesa betrug das Umsatzwachstum organisch – 5,1 % (Umsatz von 329 Mio. EUR).

Mit Blick auf das Gesamtjahr 2020 sind aus heutiger Sicht die wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronakrise noch nicht hinreichend abzuschätzen. Die am 3. März 2020 veröffentlichte Prognose wird voraussichtlich nicht erreicht und daher nicht länger aufrechterhalten.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.