News

Beste Nachwuchsführungskraft in der chemischen Industrie

Bewerbungsende für den Handelsblatt Stratley Award 2013 ist am 27. Februar 2013

27.01.2013 -

Gesucht wird eine Nachwuchsführungskraft in der chemischen Industrie, die sich durch Führungsstärke, Kreativität und ihren Einsatz für ein oder mehrere Projekte ausgezeichnet hat, z. B.

  • beim Transfer von Neuprodukten aus der Forschung auf Produktionsanlagen
  • bei der Entwicklung/Optimierung von Produktionsverfahren und -abläufen
  • durch Erweiterung der Geschäfts- und Vertriebsbeziehungen (im Ausland)
  • durch Erweiterung des Produktportfolios/Entwicklung neuer Geschäftsbereiche
  • bei der (Weiter)Entwicklung von Qualitäts-, Umweltschutz- und Arbeitssicherheits-Managementsystemen

Zudem stellte die Nachwuchsführungskraft unternehmerische Kompetenz, analytische Fähigkeiten, Organisationstalent und Durchsetzungsfähigkeit sowie Teamgeist unter Beweis.

Für den Handelsblatt Stratley Award 2013, der im Rahmen der 14. Handelsblatt Jahrestagung „Chemie" in Köln verliehen wird, können sich Führungskräfte in der chemischen Industrie (im Sinne des VCI), die nicht älter als 39 Jahre sind und sich durch ihre Persönlichkeit und ihre Projekte im oben beispielhaft genannten Sinne hervor getan haben, bewerben oder vorgeschlagen werden. Die Bewerbung selbst erfolgt durch Einreichung der Bewerbungsunterlagen durch einen Vorgesetzten oder Mentor.

Die Bewerbung sollte wie folgt aufgebaut sein:

  • Informationen zum allgemeinen Werdegang des Bewerbers
    Das Kurzportrait des beruflichen Lebenslaufs des Bewerbers unterstützt die Fachjury-Mitglieder bei ihrer Aufgabe, sich ein genaueres Bild über Ausbildung und beruflichen Hintergrund des Bewerbers zu machen (selbstverständlich werden keine vertraulichen Daten bekannt- oder weitergegeben).
  • Darstellung der aktuellen Führungsaufgabe des Bewerbers
    Mit dieser Darstellung soll es der Fachjury ermöglicht werden, die Qualifikation des Kandidaten als „Beste Nachwuchsführungskraft in der Chemischen Industrie" nachzuvollziehen und zu bewerten.
  • Freies Statement des Mentors
    Diese Beurteilung erweitert die Entscheidungsgrundlage der Fachjury um die Einschätzung der Leistung und der Persönlichkeit des Kandidaten durch eine erfahrene Führungskraft.

Nach Durchsicht der Bewerbungsunterlagen werden die Finalisten zu einem persönlichen Gespräch mit den Mitgliedern der Fachjury eingeladen. Bei diesem Treffen besteht neben der Möglichkeit zum persönlichen Kennenlernen auch die Gelegenheit zur Präsentation von Projekten und der Beantwortung individueller Fragen.

Die Fachjury besteht aus:

  • Dr. Gerd Backes, Geschäftsführer/Managing Director, Sigma-Aldrich Chemie
  • Prof. Dr. Michael Dröscher, Vize-Präsident der Gesellschaft Deutscher Chemiker und Senior Advisor Innovation Management Chemicals, Evonik Degussa
  • Prof. Dr. Jens Leker, Geschäftsführender Direktor, Institut für betriebswirtschaftliches Management im Fachbereich Chemie und Pharmazie, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
  • Zhengrong Liu, Leiter Global Human Ressources, Lanxess
  • Anne Poppe, Mitglied der Geschäftsleitung, Euroforum Deutschland
  • Dr. Friedrich Seitz, Leiter Technologie-Kompetenzzentrum Chemicals Research & Engineering, BASF
  • Maike Telgheder, Ressort Unternehmen & Märkte, Handelsblatt
  • Dr. Günter von Au, Vize Präsident des Verwaltungsrates, Clariant
  • Thomas Wessel, Mitglied des Vorstandes/Arbeitsdirektor, Evonik Industries
  • Dr. Jochen C. Wulff, ehemaliger Vorsitzender des Vorstandes, Bayer Cropscience und Vorsitzender des Strategischen Rates der Stratley


Ihre Bewerbungsunterlagen können Sie hier anfordern.

Contact

Stratley AG

Spichernhöfe Spichernstraße 6A
50672 Köln
Deutschland

+49 221 977 655 0

Werbe­mög­lich­kei­ten im CHEManager zum downloaden.

Mediadaten

Themenspezifische Microsites:

Innovation Pitch

CHEMonitor

Folgen Sie uns! 

Werbe­mög­lich­kei­ten im CHEManager zum downloaden.

Mediadaten

Themenspezifische Microsites:

Innovation Pitch

CHEMonitor

Folgen Sie uns!