BRAIN steigert Umsatzerlöse um rund 12%

Die BRAIN-Gruppe hat ihre Umsatzerlöse um 12,2% von 24,1 Mio. EUR auf 27,1 Mio. EUR. Die Gesamtleistung im Berichtszeitraum vom 1. Oktober 2017 bis 30. September 2018 ist gegenüber der Vorjahresperiode um 13,1% von 26,9 Mio. EUR auf 30,5 Mio. EUR gewachsen. Wesentlich hierfür waren vor allem die zum 17. März 2018 erworbenen Geschäftsaktivitäten der Biocatalysts. Das bereinigte EBITDA des Geschäftsjahres 2017/18 ging von -4,7 Mio. EUR im Vorjahr auf -5,4 Mio. EUR vor dem Hintergrund geringerer Fixkostendegression zurück. Das für das Erreichen der Wachstumsziele der Gruppe entscheidende BioIndustrial-Segment zur Abbildung von Produktgeschäften lieferte einen positiven Beitrag zum bereinigten EBITDA in Höhe von 0,9 Mio. EUR. Der Cashflow aus operativer Tätigkeit verbesserte sich auf -5,4 Mio. EUR gegenüber -5,8 Mio. EUR in der Vorjahresperiode.

Das zurückliegende Geschäftsjahr war nach dem Börsengang  im Februar 2016 der zweite vollständige Berichtszyklus als börsennotiertes Unternehmen. Vorstandsvorsitzender Jürgen Eck sagt zur Entwicklung des Geschäftsjahres 2017/18: „BRAIN befindet sich weiter auf Wachstumskurs, und wir sind stolz darauf, im zurückliegenden Geschäftsjahr 2017/18 ein zweistelliges Wachstum bei Gesamtleistung und Umsatzerlösen erreicht zu haben. Die Etablierung der drei Geschäftseinheiten Nutrition & Health, Skin Care und Industrial BioSolutions zur Fokussierung auf die am meisten Erfolg versprechenden Anwendungsfelder der industriellen Biotechnologie und die Schaffung der neuen Vorstandsposition eines Chief Business Officer (CBO) unterstützen das anhaltende Wachstum der Gruppe vor allem im Produktgeschäft.“

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.