Die Braun Beteiligungsgesellschaft (BBG) steigt bei Enzymicals ein

  • Aktionäre von Enzymicals (v.l.n.r.: Dr. Ulf Menyes, Prof. Udo Kragl, Dr. Marlen Schmidt, Dr. Jürgen Eck, Dr. Dagmar Braun, Prof. Uwe Bornscheuer, Dr. Rainer Wardenga)Aktionäre von Enzymicals (v.l.n.r.: Dr. Ulf Menyes, Prof. Udo Kragl, Dr. Marlen Schmidt, Dr. Jürgen Eck, Dr. Dagmar Braun, Prof. Uwe Bornscheuer, Dr. Rainer Wardenga)

Die Braun Beteiligungsgesellschaft (BBG) beteiligt sich an Enzymicals. Am 8. Juni 2012 wurde der Beteiligungsvertrag unterschrieben. Durch diese Wachstumsfinanzierung kann die Kooperation von Enzymicals, Herbrand PharmaChemicals und Brain weiter ausgebaut werden. Auch Brain hat eine weitere Einlage geleistet und damit die Bedeutung dieses Verbundes unterstrichen.


Ulf Menyes, Vorstandsvorsitzender von Enzymicals, freut sich, mit der Beteiligung durch die BBG die Strategie des Ausbaus von intensiven Kundenbeziehungen im chemisch-pharmazeutischen Markt weiter erfolgreich fortzusetzen: "Wir präsentieren uns dadurch am Markt als starker Verbund. Um dem damit gestiegenen Anspruch gerecht zu werden, ist der Ausbau der Wachstumsfinanzierung durch die gemeinschaftliche Kapitalerhöhung die logische Konsequenz für unser Unternehmen."


Zum Verbund der BBG gehört neben Herbrand PharmaChemicals auch Riemser Arzneimittel, Cheplapharm Arzneimittel und das Unternehmen Walter Ritter. Durch die Wachstumsfinanzierung erfährt die Kooperation von Enzymicals, Brain und Herbrand PharmaChemicals einen weiteren Schub. Die Kernkompetenzen der einzelnen Firmen ergänzen sich dabei optimal: Brain identifiziert, optimiert und produziert neue Enzyme. Enzymicals übernimmt die Anwendungs- und Prozessentwicklung der biokatalytischen Prozesse für chemische und pharmazeutische Produkte sowie die prozessorientierte Enzymoptimierung. Am Ende steht dann die biokatalytische Produktion von pharmazeutischen Wirkstoffen (API's) unter GMP-Bedingungen bei Herbrand PharmaChemicals. Der Verbund der Unternehmen bildet damit eine einzigartige Wertschöpfungskette: vom neuen Enzym bis hin zum biokatalytisch hergestellten chemisch-pharmazeutischen Produkt (inklusive der Möglichkeit, im Netzwerk auch die kompletten Arzneimittel herstellen zu können).

Kontaktieren

Enzymicals AG
Walther-Rathenau-Straße 49a
17489 Greifswald
Germany
Telefon: +49 3834 515 470
Telefax: +49 3834 515 473

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.