Ecocool investiert in neue Kühlverpackungslinie

Eine komplett neue Produktlinie mit nachhaltigen Verpackungslösungen wird Ecocool im Sommer 2020 in den Markt bringen und damit das Angebot an Transport-Kühlverpackungen erweitern. Hierfür hat der Verpackungsspezialist aus Bremerhaven eine Kooperation mit Freshpacking geschlossen. Die Partner bauen derzeit eine eigene Produktionslinie für Kühlverpackungen mit ökologischem Isoliermaterial auf.

Basierend auf Zellstoff aus dem Papier-Recycling wird Ecocool ab dem zweiten Halbjahr 2020 z.B. für den Pharmabereich Kühlverpackungen mit einem Anteil von nahezu 100% aus nachwachsenden und vollständig recycelbaren Rohstoffen anbieten können.

Temperatursensible Pharmaka benötigen beim Versand über Standard-Paketdienste einen Schutz vor externen Witterungseinflüssen. Hierfür bietet der Verpackungsspezialist isolierende Kühlverpackungen in Kombination mit Kühlelementen aus eigener Produktion an. Damit kann die Soll-Temperatur in der Versandbox über einen definierten Zeitraum stabil gehalten werden.

Schon jetzt können nachhaltige Lösungen aus dem Portfolio angeboten werden wie z.B. die Isolierverpackungen „Smartliner“ und „Smartcooler“: Hier wird ein Vliesmaterial eingesetzt, das zu 80% aus recyceltem PET besteht.

„Die neue Produktlinie mit Material aus nachwachsenden Rohstoffen wird die Öko-Bilanz unserer Verpackungen nochmals deutlich erhöhen – und damit auch den CO₂-Fußabdruck unserer Kunden reduzieren“, resümiert Ecocool-Geschäftsführer Florian Siedenburg. „Gleichzeitig zeichnen sich die neuen Produkte wie gewohnt durch sehr gute Isoliereigenschaften und hohe preisliche Wettbewerbsfähigkeit aus.“

 

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.