EU-Razzia bei Pharmaherstellern

EU-Ermittler haben Räumlichkeiten von Sanofi-Aventis und anderen Arzneimittelherstellern durchsucht. Die EU-Kommission vermutet, dass in der Branche nicht erlaubte Absprachen getroffen wurden. Das teilte die Behörde in Brüssel mit. „Wir arbeiten mit den EU-Kontrolleuren zusammen", sagte ein Sanofi-Sprecher. Zum Umfang der Durchsuchungen und zu den Vorwürfen äußerte sich das Unternehmen nicht. Falls die EU-Kommission ihre Beweise erhärten kann und förmliche Kartellverfahren eröffnet, drohen den betroffenen Unternehmen Bußgelder von bis zu 10 % eines Jahresumsatzes.

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.