Evonik: Einstieg von Finanzinvestor gebilligt

Evonik: Einstieg von Finanzinvestor gebilligt – Der britische Finanzinvestor Capital Partners (CVC) darf beim Industriekonzern Evonik einsteigen.

Der freie Wettbewerb in der Branche werde nicht behindert, teilte die EU-Kommission nach einer vierwöchigen Wettbewerbsprüfung mit. CVC hatte für rund 2,4 Mrd. € von der RAG-Stiftung einen Anteil von 25,1 % an Evonik erworben.

Mit den Erlösen aus dem Verkauf soll nach früheren Angaben das Auslaufen der deutschen Kohleförderung bezahlt werden.

Das Eigentum an dem aus der Ruhrkohle hervorgegangenen Evonik-Konzern mit den Sparten Chemie (Degussa), Energie (Steag) und Immobilien war Ende 2007 auf die neu gegründete Stiftung übertragen worden.

CVC will in Deutschland weiter zukaufen. „Wir planen immer Zukäufe, besonders im deutschen Markt", sagte Deutschland-Chef Steve Koltes. Minderheitsbeteiligungen wie beim Mischkonzern Evonik, von dem CVC jüngst 25 % erwarb, werde das Privat-Equity-Unternehmen aber eher nicht eingehen.

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.