Evonik mit guten Ergebnissen im dritten Quartal

Umsatzwachstum von 7%

Im dritten Quartal 2018 konnte Evonik das bereinigte EBITDA auf 692 Mio. EUR steigern (Vorjahr: 640 Mio. EUR). Die beiden Wachstumssegmente Nutrition & Care und Resource Efficiency verzeichneten einen deutlichen Gewinnzuwachs und trugen so maßgeblich zur Steigerung der Profitabilität bei. Die bereinigte EBITDA-Marge verbesserte sich auf 18,2% im Vergleich zu 18,0% im Vorjahresquartal.

Der Umsatz stieg im dritten Quartal im Wesentlichen aufgrund höherer Verkaufspreise auf 3,8 Mrd. EUR (Vorjahr: 3,6 Mrd. EUR). Das bereinigte Konzernergebnis verbesserte sich um 35% auf 370 Mio. EUR. Dies entspricht einem bereinigten Ergebnis je Aktie von 0,79 EUR.

„Wir setzen unsere Strategie konsequent um“, sagt Vorstandschef Christian Kullmann. „Wir werden unser Portfolio weiterhin aktiv gestalten, Innovationen auf den Markt bringen und den kulturellen Wandel vorantreiben.“

Evonik bestätigt seinen nach dem ersten Halbjahr angehobenen Ausblick für das Geschäftsjahr 2018 und erwartet weiterhin ein bereinigtes EBITDA zwischen 2,60 und 2,65 Mrd. EUR und einen leichten Umsatzanstieg (Vorjahr: 14,4 Mrd. EUR).

Evonik geht außerdem weiter von einem spürbar höheren Free Cashflow im Vergleich zum Vorjahr aus (511 Mio. EUR). Die robuste Nachfrage in der Mehrzahl der relevanten Endmärkte wird voraussichtlich auch im vierten Quartal anhalten, insbesondere in den Wachstumssegmenten Nutrition & Care und Resource Efficiency.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.