Evonik und Lilly verlängern langfristige Liefervereinbarung

Evonik Industries und Eli Lilly haben eine langfristige Liefervereinbarung verlängert, wonach Evonik weiterhin wichtige pharmazeutische Wirkstoffe (API) und Vorprodukte für die Human- und Tierarzneimittel von Lilly liefern wird.

„Die Verlängerung dieser Liefervereinbarung belegt die hervorragende Zusammenarbeit von Evonik und Lilly. Wir danken Lilly für seine Weitsicht, 2010 eine gut gepflegte Anlage an Evonik zu übergeben, und für sein großes Vertrauen in Evonik und den Standort Tippecanoe als zuverlässiges und unabhängiges Auftragsentwicklungs- und Produktionsunternehmen, jetzt und in der Zukunft“, sagt Dr. Jean-Luc Herbeaux, Leiter des Geschäftsgebiets Health Care von Evonik.

Evonik übernahm im Januar 2010 das Werk in Tippecanoe in Lafayette im US-Bundesstaat Indiana von Lilly. Die Anlage stellt als Auftragsentwicklungs- und Produktionsunternehmen seitdem für über 20 Kunden von Evonik, darunter auch Lilly, pharmazeutische Wirkstoffe her. Der Standort hat sich mittlerweile zu einem Kernelement des internationalen Auftragsfertigungsgeschäfts von Evonik entwickelt. Die Anlage zählt mit einer Produktionskapazität von 170 m3 hochwirksamer pharmazeutischer Wirkstoffe und einer Fertigungskapazität nach cGMP-Standards von insgesamt 860 m3 zu den weltweit größten CDMOs.

Das Werk in Lafayette beschäftigt rund 600 Mitarbeiter. Mit den Kompetenzen dort und dem globalen Know-how des Geschäftsgebiets Health Care unterstützt Evonik seine Kunden aus der Pharmabranche dabei, die Herstellung komplexer Moleküle zuverlässig auf einen industriellen Maßstab zu übertragen und so der klinischen oder kommerziellen Nachfrage nachzukommen.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.