Evonik will Dividende erhöhen

Der Vorstand der Evonik Industries hat auf Grundlage des vorläufigen Ergebnisses für 2015 beschlossen, für das abgelaufene Geschäftsjahr eine Dividende in Höhe von 1,15 EUR je Aktie anzustreben. Dies bedeutet eine Erhöhung von 15% gegenüber der Dividende von 1,00 EUR je Aktie im Vorjahr. Unter dem Vorbehalt, dass der Aufsichtsrat dem folgt, soll der Hauptversammlung am 18. Mai 2016 ein entsprechender Dividendenvorschlag unterbreitet werden.

Nach einem ersten Überblick über das abgelaufene Geschäftsjahr 2015 ist der Vorstand zu der Überzeugung gelangt, dass die für 2015 selbst gesteckten Ziele sicher erreicht wurden. Für das abgelaufene Geschäftsjahr erwartet der Vorstand ein bereinigtes EBITDA in Höhe von etwa 2,4 Mrd. EUR bei einem Umsatz von etwa 13,5 Mrd. EUR.

Vorstandsvorsitzender Klaus Engel: "Es ist schon jetzt klar, dass wir das abgelaufene Geschäftsjahr hervorragend abgeschlossen haben. Daran möchten wir unsere Aktionäre teilhaben lassen. Zugleich verbinden wir unsere Absicht, die Dividende zu erhöhen, mit der Zuversicht, auch das neue Geschäftsjahr erfolgreich zu gestalten."

Evonik wird am 3. März 2016 die Geschäftszahlen für 2015 sowie den gemeinsamen Dividendenvorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat veröffentlichen.
 

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.