FM Global eröffnet neues Labor

FM Global eröffnet nach fast zwei Jahren Bauzeit ein Labor zur Erkennung von Gasen und elektrischen Risiken auf dem 648 ha großen Gelände seines weltweit anerkannten Forschungs- und Testzentrums in West Glocester, R.I., USA. Die Kosten für die Errichtung des Labors betrugen etwa 16 Mio. USD.

Stichflammen, Explosionen, austretende brennbare oder toxische Gase und Kurzschlüsse – alles Gefahren für die Sachwerte in der Industrie, die ein erhebliches Risiko für den Geschäftsbetrieb darstellen und nun täglich im Speziallabor auf dem Prüfstand stehen. Die neue Einrichtung wurde eigens geschaffen, um Elektro- und Gasprüfgeräte für die Industrie genauer zu testen sowie explosions- und brandsichere Produkte zu zertifizieren, die sich für den Einsatz in gefährlichen Umgebungen unter Extrembedingungen eignen.

Das Labor bietet die optimale Umgebung für solche Extremtests:
• Zwei Explosionsbunker aus verstärktem Beton mit bis zu 0,6 m starken Wänden und explosionssicheren, für militärische Nutzung geeigneten Türen, die stabil genug sind, um der Sprengkraft von 4 Pfund TNT standzuhalten
• Labore, in denen die Bedingungen einiger der korrosions- und schadstoffreichsten Orte der Welt nachgestellt werden können
• Eine Testumgebung für die toxischsten und am leichtesten entzündbaren Gase aus dem industriellen Einsatz

„Mit der Weiterentwicklung von Branchen und Betriebsabläufen verändert sich auch die damit verbundene elektrische Gefährdung“, so Brion Callori, Senior Vice President, Engineering and Research. „Für Firmen, die in einem risikobehafteten Umfeld operieren, kann eine Explosion, die von Elektroanlagen ausgelöst wird, das Ende des Geschäftsbetriebs bedeuten. Es gibt also keinen Spielraum für Fehler. Dieses Labor wird dazu beitragen, dass das Unternehmen FM Global und seine Kunden für die Bekämpfung solcher Gefahren gewappnet sind.“

Callori betont: „Dies ist das erste Labor seiner Art.“ Er fügt hinzu, das Labor werde die Zertifizierung der durch FM Approvals geprüften Elektroanlagen, auf die die Industrie angewiesen ist, vorantreiben. Die Hersteller profitierten somit von einer schnelleren Markteinführung sowie in allen Bereichen, in denen sie optimalen Schutz für Sachwerte anbieten.

Das Labor für die Erkennung von Elektrogefahren und Gasen wird unter der Leitung der international anerkannten Prüforganisation FM Approvals stehen.

Die Einrichtung wird dem FM Global Forschungs- und Testzentrum zahlreiche neue Möglichkeiten eröffnen. Dort stellen Wissenschaftler und Ingenieure seit 50 Jahren Lagergebäudebrände, die Auswirkungen von Sturmereignissen in Hurrikanstärke und Staubexplosionen nach, um die Resilienz global führender Unternehmen durch die vorbeugende Verhütung von Schäden zu untermauern.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.