Henkel bestätigt Ausblick für 2018

Umsatz steigt auf 5.037 Mio. EUR

Für das Geschäftsjahr 2018 bestätigt Henkel seinen Ausblick. Henkel geht weiterhin von einem organischen Umsatzwachstum des Konzerns in Höhe von 2 bis 4% aus. Für den Unternehmensbereich Adhesive Technologies erwartet Henkel weiter ein organisches Umsatzwachstum von 4 bis 5%. Für den Unternehmensbereich Beauty Care bestätigt Henkel die Erwartung eines positiven organischen Umsatzwachstums von 0 bis 2%. Für den Unternehmensbereich Laundry & Home Care geht Henkel weiterhin von einem Wachstum in der Bandbreite von 2 bis 4% aus.

„Henkel hat im dritten Quartal eine gute Entwicklung gezeigt. In einem weiterhin herausfordernden Marktumfeld mit Belastungen aus negativen Währungsentwicklungen und steigenden Materialpreisen konnten wir Umsatz, Ergebnis und Profitabilität weiter steigern. Zu dieser positiven Entwicklung haben alle drei Unternehmensbereiche beigetragen“, sagte Vorstandsvorsitzender Hans Van Bylen. „Das insgesamt gute organische Umsatzwachstum wurde insbesondere durch den Unternehmensbereich Adhesive Technologies getragen. Auch in unseren Konsumentengeschäften konnten wir den Umsatz organisch steigern.“

Das Unternehmen erwartet bei der bereinigten Umsatzrendite (EBIT) weiterhin eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr auf rund 18%. Alle drei Unternehmensbereiche werden zu dieser positiven Entwicklung beitragen. Für das bereinigte Ergebnis je Vorzugsaktie erwartet Henkel weiterhin einen Anstieg zwischen 3 und 6%.

Umsatz- und Ergebnisentwicklung im dritten Quartal 2018
Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahresquartal nominal um 1,1% und erreichte 5.037 Mio. EUR. Organisch – also bereinigt um Wechselkurseffekte und Akquisitionen/Divestments – verzeichnete der Umsatz einen guten Anstieg von 2,7%. Akquisitionen und Divestments erhöhten den Umsatz um 1,6%. Wechselkurseffekte minderten den Umsatz um -3,2%.

Adhesive Technologies erzielte ein starkes organisches Umsatzwachstum von 3,8%. Beauty Care verzeichnete eine positive organische Umsatzentwicklung von 0,5%. Laundry & Home Care erreichte ein gutes organisches Umsatzwachstum von 2,5%.

Die Wachstumsregionen trugen mit einer sehr starken organischen Umsatzsteigerung von 6,8% erneut überdurchschnittlich zum organischen Konzernwachstum bei.

Die reifen Märkte lagen mit einer organischen Umsatzentwicklung von -0,1% nahezu auf dem Vorjahresniveau.

In Westeuropa zeigte der Umsatz organisch mit einem Plus von 0,6% eine positive Entwicklung. Osteuropa verzeichnete eine deutliche organische Umsatzsteigerung von 7,1%. In Afrika/Nahost wurde ein zweistelliges organisches Umsatzwachstum von 13,1% erzielt. In der Region Nordamerika war der Umsatz mit -0,8% organisch leicht rückläufig. In Lateinamerika legte der Umsatz organisch zweistellig um 11,5% zu. In der Region Asien/Pazifik wurde ein positives organisches Umsatzwachstum von 1,2% erzielt.

Das bereinigte betriebliche Ergebnis (EBIT) stieg um 3,3% von 897 Mio. EUR im dritten Quartal 2017 auf 926 Mio. EUR. Die bereinigte Umsatzrendite (EBIT) zeigte eine starke Verbesserung um 0,4% auf 18,4%. Das bereinigte Ergebnis je Vorzugsaktie erhöhte sich um 2,6% und stieg von 1,54 EUR im dritten Quartal 2017 auf 1,58 EUR im dritten Quartal 2018. Das Netto-Umlaufvermögen bezogen auf die Umsatzerlöse lag mit 6,6% über dem Wert des dritten Quartals 2017 (5,6%).

„Die ersten neun Monate des Geschäftsjahres waren durch ein insgesamt schwieriges wirtschaftliches Umfeld gekennzeichnet. Alleine die Währungskursentwicklungen belasteten den Konzernumsatz in diesem Zeitraum mit über 900 Millionen Euro. Dennoch haben wir unser nachhaltig profitables Wachstum fortgesetzt. Wir sind fest entschlossen, die Umsetzung unserer strategischen Prioritäten konsequent voranzutreiben“, sagte Hans Van Bylen.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.