News

Heraeus-Innovationspreise 2012

27.11.2012 -

Mitte November verlieh Heraeus zum 10. Mal den Innovationspreis für die besten Produkt- und Prozessinnovationen. In diesem Jahr setzten sich eine neue Edelmetallverbindung und Innovationen zum Recycling und zur Kostenoptimierung durch. Dr. Richard Walter, Heraeus Precious Metals, gewann in der Kategorie „Beste Produktinnovation" für die Synthese von Platinoxalat, das in der chemischen Industrie als Katalysator-Vorstufe zur Herstellung großtechnischer Prozesskatalysatoren benötigt wird. Platinoxalat ist eine für den Konzern neue Edelmetallverbindung, die der Markt im technischen Maßstab bislang nicht kannte. Bei den besten Prozessinnovationen gab es gleich zwei Sieger. Dr. Jan Schapp, ebenfalls Heraeus Precious Metals, gewann für ein neues Recyclingverfahren für fluoridhaltige Katalysatoren und Produkte. Dr. Kyung Chung von Heraeus Materials Technology (USA) überzeugte mit einer kostenoptimierten Fertigung von Materialien auf der Basis von Metall-Oxid-Mischungen. Bei den Produkten belegten zwei weitere Innovationen gemeinsam den zweiten Platz: Dr. Jörg-Martin Gebert, Heraeus Precious Metals, wurde für Komponenten für medizinische Implantate aus hartmagnetischen und biokompatiblen Edelmetall-Legierungen ausgezeichnet und Dr. Ekaterini Copanaki, Heraeus Medical, erhielt den Preis für die Beschichtung unzementierter Hüftgelenkprothesen mit Antibiotika, um so das Infektionsrisiko bei Gelenkimplantationen zu reduzieren.

Contact

Heraeus Holding GmbH

Heraeusstr. 2-14
63450 Hanau
Deutschland

+49 6181 35 0
+49 6181 35 677

Werbe­mög­lich­kei­ten im CHEManager zum downloaden.

Mediadaten

Themenspezifische Microsites:

Innovation Pitch

CHEMonitor

Folgen Sie uns! 

Werbe­mög­lich­kei­ten im CHEManager zum downloaden.

Mediadaten

Themenspezifische Microsites:

Innovation Pitch

CHEMonitor

Folgen Sie uns!