Höchst verbessert Brandschutz

Höchst verbessert Brandschutz – Teleskopmast TM 53 heißt das neue Hubrettungsfahrzeug der Werkfeuerwehr von Infraserv Höchst, dem Standortbetreiber des Industrieparks Höchst. Bis zu 3.800 l Löschwasser pro Minute rauschen aus dem Wasserwerfer des Einsatzfahrzeugs.

Er ist an dem Arbeitsund Rettungskorb am Ende eines bis zu 50 m weit ausfahrbaren Teleskopmastes installiert und reicht so bis über viele Dächer und Anlagenteile des Industrieparks Höchst.

Bei Bedarf kann jedoch auch die Berufsfeuerwehr der Stadt Frankfurt auf dieses in Hessen zweithöchste Hubrettungs-Fahrzeug zurückgreifen. Außerdem steht es für Einsätze im Rahmen des bundesweiten Transport- Unfall-Informations- und Hilfeleistungssystem (TUIS) der chemischen Industrie zur Verfügung.

„Viele Firmen sehen ihre Zukunft hier im Industriepark Höchst. Einige der neuen Projekte, die bereits im Bau oder in der fortgeschrittenen Planung sind, werden eine Höhe von bis zu 50 m erreichen. Um hier den Brandschutz absolut sicher zu stellen, haben wir uns für ein neues Fahrzeug mit entsprechenden Ausmaßen und Fähigkeiten entschieden", begründet Infraserv Geschäftsführer Dr. Roland Mohr die Investition in die 700.000 € teure Spezialanfertigung.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.