Imperial übernimmt Van-den-Anker-Gruppe und baut damit Chemielogistik in Benelux aus

  • Der niederländische Gefahrgutlogistiker Van den Anker ist nun Teil von Imperial Logistics International. Der niederländische Gefahrgutlogistiker Van den Anker ist nun Teil von Imperial Logistics International.

Imperial Logistics International hat mit der 100% Übernahme des niederländischen Gefahrgutlogistikers Van den Anker seine Aktivitäten bei der Lagerung und Distribution von verpackten Chemikalien im Raum Benelux erweitert. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Mit dieser Übernahme setzt das Logistikunternehmen seinen Internationalisierungskurs in der Chemielogistik fort und bekommt Zugriff auf ein Verteilernetz, das sich über Benelux und benachbarte Regionen Nordfrankreichs und Deutschlands erstreckt. Dazu gehören vier zusätzliche Gefahrstofflager mit einer Gesamtlagerkapazität für ca. 100.000 Paletten. Drei davon befinden sich in den Niederlanden (Roosendaal I und II sowie in Son bei Eindhoven), ein weiteres in Wetteren bei Gent, Belgien.

Dank der Übernahme kann Imperial Logistics International zukünftig die Lagerung fast aller Gefahrstoffklassen in Benelux anbieten. Zudem kommt eine Flotte von Verteilerfahrzeugen hinzu, die in der Lage ist, verpacktes Gefahrgut wie z.B. Pflanzenschutzmittel, Reinigungsmittel, Farben und Schmierstoffen im Hub-and- Spoke-System innerhalb von 24 Stunden zu zustellen. Zum Standard gehören auch Zusatzleistungen wie Etikettieren, Umverpacken, Displaybau, Entladung aus IBC beim Kunden oder das Rückführen von Verpackungen ebenso wie innovative IT-Lösungen.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.