Industrieparks in Muttenz verschmolzen

Infrapark Baselland und Novartis Park Schweizerhalle heißen jetzt GETEC Park.Swiss

  •  GETEC hatte die beiden Parkteile in Muttenz Ende 2018 von Clariant und Novartis übernommen und die Zusammenführung geplant und vorbereitet. GETEC hatte die beiden Parkteile in Muttenz Ende 2018 von Clariant und Novartis übernommen und die Zusammenführung geplant und vorbereitet.
  •  GETEC hatte die beiden Parkteile in Muttenz Ende 2018 von Clariant und Novartis übernommen und die Zusammenführung geplant und vorbereitet.
  • Regierungsrat Thomas Weber (Mitte) mit GETEC CEO Thomas Wagner (links) und GETEC Park.Swiss-Geschäftsführer Dieter Regnat (rechts)

Die beiden Industrieparks Infrapark Baselland und Novartis Park Schweizerhalle in Muttenz bei Basel sind zum 1. Januar 2020 zum neuen GETEC Park.Swiss verschmolzen worden. GETEC hatte die beiden Parkteile Ende 2018 von Clariant und Novartis übernommen und die Zusammenführung geplant und vorbereitet. Die benachbarten Industrieparks beherbergen auf eine Fläche von insgesamt 51 ha neben gro­ßen Produktionsstandorten von Clariant und Novartis weitere produzierende Pharma- und Chemie­unternehmen wie Bayer oder BASF.

Über das Angebot und die neuen Entwicklungen informierten heute GETEC Group CEO Thomas Wagner und der Geschäftsführer des GETEC Park.Swiss, Dieter Regnat, die Kunden des Parks sowie Vertreter aus Politik und Wirtschaft.

„Auf dem Areal haben bereits namhafte Investitionen global tätiger Unternehmungen stattgefunden und die Zahl der Arbeitsplätze konnte auf einem hohen Niveau gehalten werden. Der Standort GETEC PARK.SWISS ist sowohl für den Chemie-Cluster der Nordwestschweiz als auch für die an den Park angrenzenden Unternehmungen und für den gesamten Wirtschaftsraum von grosser Bedeutung. In der neuen Struktur kann sich das Areal weiter entwickeln, die Wertschöpfungskette verlängern, neue Prozesse anbieten und Firmen anziehen. Die gemeinsame Nutzung von Infrastrukturen und der Campus-Charakter bieten hier auch kostenseitig große Chancen“, erklärte der Regierungsrat des Kantons Basel-Landschaft, Thomas Weber.

EIN Park – EIN Kompetenzcluster. Der neue GETEC Park.Swiss bündelt alle Fähigkeiten der beiden vorherigen Parks und bietet den Kunden des Parks ein verbessertes Dienstleistungsportfolio aus einer Hand. GETEC CEO Thomas Wagner arbeitete in seiner Rede die besonderen Fähigkeiten des neuen Parks heraus. Der nunmehr größte Industriepark für Chemie- und Life Science Industrie in der Schweiz verfüge über besondere Alleinstellungsmerkmale, die auf einzigartige Weise sowohl Ökologie wie auch Wirtschaftlichkeit miteinander verknüpften.

„Die Zukunft der europäischen Industrie ist smart, grün und effizient.

Unsere Mission ist es, unsere Kunden auf ihrem Weg zu einer „Zero Impact Production“ zu unterstützen. Der neue GETEC Park.Swiss bietet alle dazu notwendigen Rahmenbedingungen und eine Full-Service-Infrastruktur inklusive Unterstützung von Neukunden bei Investition und Genehmigungsprozessen. Mit seinem Waste2Value-Ansatz ist der Park in der Lage, ganze Kreisläufe zu schließen, den Carbon Footprint seiner Kunden zu reduzieren und zugleich ihre Wertschöpfung zu erhöhen“, erklärte CEO Wagner.

Kontaktieren

Getec Group
Albert-Vater-Str. 50
39108 Magdeburg
Telefon: +49 391 2568-100
Telefax: +49 391 2568-120

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.