Kare Schultz wird Vorstandschef bei Teva

Verkauf von Paraguard für 1,1 Mrd. USD an CooperSurgical

Der Chef des dänischen Pharmakonzerns Lundberg, Kare Schultz (56), wird neuer Vorstandsvorsitzender bei Teva. Das teilte der weltgrößte Generikahersteller, zu dem auch die deutsche Tochterfirma Ratiopharm gehört, mit. Vor Schultz, der als Nachfolger von Erez Vigodman und Interimschef Yitzhak Peterburg zu Teva kommt, stehen weitreichende strategische Entscheidungen: eventuell die Trennung vom Generikageschäft und der Abbau von mehr 30 Mrd. USD Schulden. Zur Disposition stehen auch das Geschäft mit Mitteln gegen Frauenkrankheiten und die Sparten mit Krebsmitteln und Schmerzmedikamenten in Europa.

Als erstes wurde das Geschäft mit dem Verhütungsmittel Paraguard für 1,1 Mrd. USD an die Firma CooperSurgical veräußert.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.