Merck verschiebt Hauptversammlung 2020

Merck verschiebt seine bisher für den 24. April 2020 in Frankfurt geplante Hauptversammlung angesichts der Coronavirus-Pandemie auf einen späteren Zeitpunkt. Diese Verschiebung führt folglich auch zu einem Aufschub der Entscheidung über den vorliegenden und kommunizierten Dividendenvorschlag für das Geschäftsjahr 2019. Das Unternehmen wird einen neuen Termin festlegen und kommunizieren, sobald eine geordnete Planung und Vorbereitung der Hauptversammlung wieder gewährleistet werden können.

„Zurzeit geht es darum, die Ausbreitung des Coronavirus soweit wie möglich zu verlangsamen und damit nach Möglichkeit einzudämmen. Dazu tragen wir auch mit diesem Schritt bei. Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter und Aktionäre stehen hier für uns an erster Stelle“, sagte Unternehmenssprecher Constantin Birnstiel.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.