Morphosys-Antikörper erhält Zulassung auch in Europa

Der Lizenzpartner Janssen-Cilag International hat von der EU Kommission eine Zulassung für das Medikament Tremfya (Guselkumab) erhalten. Die Zulassung umfasst die Behandlung erwachsener Patienten mit moderater bis schwerer Form von Plaque-Psoriasis (Schuppenflechte) in der Europäischen Union, die für eine systemische Therapie in Betracht kommen. Im Juli 2017 hatte das Medikament von der amerikanischen Zulassungsbehörde FDA eine Zulassung für die USA erhalten. Die US-Zulassung wurde zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit moderater bis schwerer Form von Schuppenflechte erteilt, die für eine systemische Therapie oder eine Lichttherapie in Betracht kommen.

Tremfya (Guselkumab) ist ein mit Hilfe von Morphosys' Antikörper-Bibliothek HuCAL erzeugter, vollständig humaner monoklonaler Antikörper. Der Wirkstoff richtet sich gegen das Zielmolekül IL-23 und wird von Janssen entwickelt. MorphoSys ist über Tantiemen an den Umsatzerlösen beteiligt.

Vorstandsvorsitzender Dr. Simon Moroney sagte: "Wir freuen uns, dass Janssen die Marktzulassung für Tremfya nun auch in Europa erhalten hat, nachdem der Wirkstoff im Juli dieses Jahres in den USA zugelassen wurde. Wir gehen davon aus, dass dieses Medikament eine wichtige Behandlungsoption für Patienten mit moderater bis schwerer Form von Schuppenflechte sein wird."

Dr. Markus Enzelberger, Forschungsvorstand der Morphosys, ergänzte: "Guselkumab ist der erste in Europa zugelassene Antikörper auf Basis unserer Technologie. Insgesamt sind derzeit mehr als 100 Morphosys-Wirkstoffe in der Entwicklung. Wir freuen uns darauf, neue Antikörperwirkstoffe zu entwickeln, um schwere Krankheiten behandeln zu können, für die wir einen dringenden medizinischen Bedarf sehen."

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.