Nexxiot: Digitalisierungslösung bringt Transparenz in VTG Tankcontainerflotte

  • Digitalisierungslösungen in der Logistik: Die gesamte Tankcontainerflotte von VTG stattet Nexxiot, mit IoT-Sensoren aus. © VTGDigitalisierungslösungen in der Logistik: Die gesamte Tankcontainerflotte von VTG stattet Nexxiot, mit IoT-Sensoren aus. © VTG

Ab dem Frühjahr 2020 stattet Nexxiot, Spezialist für angewandte Digitalisierungslösungen in der Logistik, die gesamte Tankcontainerflotte von VTG mit IoT-Sensoren aus. Rund 9.000 Tankcontainer werden ab dann mit den von Nexxiot entwickelten „Globehopper“-Sensoren ausgerüstet und können weltweit geortet und überwacht werden. Dies bringt mehr Transparenz und Planbarkeit in die Abläufe von VTG und bedeutet gleichzeitig einen Mehrwert für die Endkunden.

VTG transportiert weltweit Tankcontainer der Chemie-, Mineralöl- und industrie unabhängig vom Verkehrsträger und ist spezialisiert auf den intermodalen Transport. Daher erfüllen die von Nexxiot zur Verfügung gestellten IoT-Sensoren hohe Sicherheitsstandards. Die im Mai 2019 vorgestellte neue Generation der Globehopper sind mit den ATEX-Kennzeichnungen IIC und IIIC zertifiziert. Damit ist deren Betrieb auch in Bereichen erlaubt, in denen eine ständige Explosionsgefahr herrscht, so insbesondere auch beim Be- und Entladen von Tankcontainern.

Neben der IoT-Hardware Globehopper hat der Digitalisierungsspezialist eine Software-Lösung entwickelt, um die anfallenden Informationen zu analysieren. Dabei bietet das Unternehmen die komplette Infrastruktur mit einer Cloud-basierten Plattform zur Aufbereitung der Daten aus den Sensoren an. Für VTG werden diese Informationen über eine integrierte Lösung ab 2020 direkt in die entsprechenden Systeme des Unternehmens eingespeist werden. Bei der Ausgestaltung der Lösung – von den Devices bis hin zu den gewonnenen Erkenntnissen – arbeiten beide Unternehmen eng zusammen.

Momentan hat Nexxiot weltweit bereits rund 50.000 Transportobjekte wie etwa Güterwagen und Tankcontainer mit Sensoren ausgestattet und liefert den dazugehörigen Service. Da monatlich zwischen 3.000 und 4.000 Objekte hinzukommen, verfügt das Unternehmen über umfangreiche Erfahrungen bei der Digitalisierung großer Transportflotten.
 

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.