Ölpreise setzen auch Chevron zu

Der Ölpreisverfall führt auch bei Chevron zu Verlusten. Im vierten Quartal 2015 waren es 588 Mio. USD (539 Mio. EUR). Das meldete der zweitgrößte US-Ölkonzern am Freitag. Im entsprechenden Vorjahreszeitraum hatte das Unternehmen noch einen Gewinn von 3,5 Mrd. USD erzielt. Gleichzeitig sank der Umsatz auf 29 Mrd. USD.

Vorstandschef John Watson kündigte für 2016 weitere Ausgabenkürzungen an. Denn im Geschäftsjahr 2015 brach der Gewinn um fast drei Viertel auf 4,6 Mrd. USD ein.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.