Oxea plant Ausbau der Carbonsäuren-Produktion

Oxea plant angesichts der anhaltend starken Nachfrage, sein Angebot an Carbonsäuren kurz- bis mittelfristig deutlich auszubauen. Dazu prüft das Unternehmen bereits verschiedene strategische Optionen für seine weltweiten Standorte, um auch zukünftig die globale Marktnachfrage zuverlässig decken zu können. Carbonsäuren von Oxea werden unter anderem für die Herstellung von synthetischen Schmiermitteln verwendet, dienen der Verbesserung der Futterhygiene oder als Bausteine für antibiotikafreie Futtermitteladditive.

„Die Marktsegmente, in denen Kunden unsere Carbonsäuren verwenden, bieten spannende Entwicklungschancen. Isononansäure ist zum Beispiel ein wichtiger Baustein zur Herstellung von leistungsfähigen synthetischen Schmierstoffen im Bereich der umweltfreundlichen Kälteerzeugung. Durch strenge Umweltprotokolle und regulatorische Anforderungen ist der Bedarf an solchen synthetischen Schmierstoffen weltweit sprunghaft angestiegen“, kommentierte Ina Werxhausen, Global Commercial Business Director Acids & Esters Value Chain von Oxea. „Als einer der weltweiten Marktführer für synthetische Carbonsäuren bietet Oxea schon jetzt ein breites und differenziertes Produktportfolio. Um das Wachstum unserer Kunden weiter zu fördern, analysieren wir die Märkte und beziehen ihre Entwicklung in unsere Produktionsplanung mit ein“, sagte sie weiter.

 

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.