Pfenning Logistics: „multicube rheinhessen“ in Betrieb genommen

Mit dem „multicube rheinhessen“ hat Pfenning Logistics das zweite Logistikzentrum in der Metropolregion Rhein-Neckar in Betrieb genommen, das dem Vorbild eines mehrfach prämierten Immobilienkonzepts folgt. Der Neubau erfülle im Hinblick auf seine flexiblen Nutzungsmöglichkeiten und umweltfreundliche Technik höchste Standards. Für die Verbandsgemeinde Monsheim sei das Projekt schon heute ein Ansiedlungserfolg.

„Vorhandende Ressourcen lassen sich bei diesem Konzept durch flexible Kapazitätsanpassung effizienter nutzen“, erläutert Karl-Martin Pfenning, geschäftsführender Gesellschafter der Unternehmensgruppe. Das im Dreiländereck Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz gelegene, in nur 18 Monaten geplante und errichtete Gebäude, ist als Multi-User-Zentrum konzipiert. Es besteht aus mehreren nahtlos aneinandergefügten Hallen mit einer Gesamtlagerfläche von 63.000 m³, die als einzelne Module von Kunden flexibel genutzt und angepasst werden können. 50 Mio. EUR hat das Logistikunternehmen in Planung und Errichtung des „multicube rheinhessen“ investiert.

Nach dem „multicube rhein-neckar“ in Heddesheim (Baden-Württemberg), der von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) bereits 2013 mit dem Platin-Zertifikat ausgezeichnet wurde, strebt der Logistiker auch für seinen zweiten, in modularer Hallenbauweise errichteten Multicube die beste Auszeichnung für Industriebauten in Europa an.

Mit der Expansion an dem neuen Standort hat die Heddesheimer Unternehmensgruppe zusätzliche Kapazitäten und effiziente Strukturen für weiteres Wachstum geschaffen. Investiert wurde außerdem in die Logistikausstattung und in moderne Managementsysteme. Auch personell ist die Unternehmensgruppe gewachsen: 700 neue Mitarbeiter wurden in den vergangenen 12 Monaten neu eingestellt, davon allein 550 im Logistikbereich.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.