Stada: Prognose verhalten

Stada: Prognose verhalten. Der Arzneimittelhersteller Stada hat die Anleger mit einer Umsatz- und Gewinnwarnung geschockt und seine Aktie damit auf Talfahrt geschickt.

Stada sprach in den vorläufigen Zahlen zum abgelaufenen ersten Halbjahr von einer „gedämpften Wachstumsdynamik“ für die kommenden Monate. Es sei offen, ob ein zweistelliges Umsatzplus erreicht werde, teilte Stada mit.

Der Konzerngewinn 2008 werde den Vorjahresgewinn von 105,1 Mio. € erneut prozentual deutlich zweistellig übertreffen, der um Sondereffekte bereinigte Gewinn werde das Vorjahresniveau von 146,8 Mio. € allerdings nicht erreichen.

Bei Vorlage der Bilanz 2007 hatte Stada auf Nachfrage noch ein prozentual zweistelliges Umsatz- und Ertragswachstum für 2008 angekündigt. Die endgültigen Ergebnisse des 1. Halbjahres 2008 werden Mitte August publiziert.

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.