Symrise mit anhaltend gutem Wachstum

Konzernumsatz steigt auf 2.551 Mio. EUR

Nach einem dynamischen ersten Halbjahr setzte Symrise ihren Wachstumskurs im dritten Quartal erfolgreich fort. Alle Segmente profitierten von guter Nachfrage. Der Konzern steigerte den Umsatz im Neunmonatszeitraum auf 2.551 Mio. EUR (9M 2018: 2.383 Mio. EUR). In Berichtswährung erhöhte sich somit der Umsatz um 7,1%.

„Wir haben unseren Wachstumskurs im dritten Quartal erfolgreich fortgesetzt. Auch angesichts einer etwas schwächeren Wirtschaftsentwicklung in einzelnen Ländern konnten wir Geschäftschancen sehr gut nutzen und in allen Segmenten zulegen. Außerdem haben wir Investitionsprojekte wie geplant umgesetzt und zusätzliche Produktions- und Forschungskapazitäten geschaffen. Damit sind wir auch in Zukunft sehr gut aufgestellt und können so bestmöglich auf die Bedürfnisse und Wünsche unserer Kunden eingehen. Für die verbleibenden Wochen des Jahres sehen wir uns gut positioniert und sind zuversichtlich, unsere Wachstums- und Profitabilitätsziele für das Gesamtjahr 2019 zu erreichen“, sagte Vorstandsvorsitzender Heinz-Jürgen Bertram.

Zuversichtlich für das Geschäftsjahr
Vor dem Hintergrund der positiven Geschäftsentwicklung in den ersten neun Monaten ist das Unternehmen zuversichtlich, die Prognose für das Gesamtjahr 2019 zu erfüllen. Man geht unverändert davon aus, einen Umsatzanstieg zwischen 5 und 7% zu realisieren und das Wachstum des relevanten Marktes erneut deutlich zu übertreffen. Erwartungen zufolge soll der Markt weltweit um 3 bis 4% wachsen. Darüber hinaus hält das Unternehmen an seinem im August präzisierten Profitabilitätsziel fest und strebt eine EBITDA-Marge von rund 21% an.

Neue Technologien und Initiativen zur Steigerung der Effizienz wurden auch 2019 global ausgerollt und umgesetzt. Außerdem hat Symrise den Fokus weiter auf margenstarke Anwendungsgebiete gelegt. Diese Maßnahmen wirken sich positiv auf die Ergebnisentwicklung und den Cashflow aus.

Die Langfristziele haben ebenfalls weiterhin vollen Bestand: Das Unternehmen strebt bis Ende 2025 an, den Umsatz auf etwa 5,5 bis 6,0 Mrd. EUR zu erhöhen. Dieser Anstieg soll durch jährliches organisches Wachstum von 5 bis 7% (CAGR) sowie ergänzende zielgerichtete Akquisitionen erreicht werden.

Im Januar hatte Symrise die geplante Übernahme des US-amerikanischen Unternehmens ADF/IDF angekündigt, einem Anbieter von Proteinspezialitäten auf Basis von Fleisch- und Ei-Produkten.

Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der üblichen behördlichen Genehmigung. Der Abschluss wird noch im vierten Quartal 2019 erwartet.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.