Talke: Neues Lager in Hürth bei Köln eröffnet

Der Chemielogistiker Talke hat zusätzliche Lagerkapazitäten für Paletten mit Stoffen der Lagerklassen 11 bis 13 geschaffen. Mit der Inbetriebnahme einer neuen Halle mit drei Abschnitten an seinem Hauptsitz in Hürth bei Köln stehen nun rd. 9.200 weitere Lagerplätze zur Verfügung.

Die seit längerem existierenden Hallen, die Talke erst jetzt nutzt, sind auf die chargenreine Lagerung von Stoffen der Lagerklassen 11 bis 13 und der strengsten Wassergefährdungsklasse 3 ausgelegt. Das Shuttle-Kompaktlager mit speziellen Carrier-Systemen erlaubt bei gleichzeitigem Einsatz von bis zu acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in zwei Kommissionierungszonen mit insgesamt zwölf Laderampen optimale Abfertigungszeiten. Moderne Melde- und Löschtechnik, u.a. mit Sprinklern innerhalb der Reihen und Ebenen der Regale, bietet optimalen Brandschutz.

Zu den Produkten, die hier gelagert werden sollen, zählen solche die beispielsweise in Pharmazie und Kosmetik, in Pflanzenschutzmitteln, in feuerbeständigen und kratzfesten Glasen, in der Halbleitertechnik sowie auch zur Herstellung von Katzenstreu Anwendung finden.

Group Managing Director Alfred Talke erläutert: „Die Inbetriebnahme dieser Halle ist ein klares Bekenntnis zu unserem Hauptsitz in Hürth. Sie ist ein erster Schritt zum Ausbau unserer Kapazitäten hier im Rheinland. Weitere Schritte haben wir derzeit in Vorbereitung.“

 

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.