News

Wacker übernimmt Silicium-Produktion in Norwegen

07.06.2010 -

Der Münchner Wacker-Konzern kauft die Siliciummetall-Produktion der norwegischen Fesil Group für rund 65 Mio. €. Ein entsprechender Kaufvertrag wurde Anfang Juni unterzeichnet. Danach übernimmt Wacker im Rahmen der Transaktion die gesamten Produktionsanlagen von Fesil am Standort Holla bei Trondheim einschließlich der zugehörigen Liegenschaften. Die rund 140 Mitarbeiter am Standort sollen weiter beschäftigt werden. Die Übernahme soll vor Ende des 3. Quartals 2010 abgeschlossen werden.

„Diese strategische Akquisition ist ein wesentlicher Schritt, um unseren Bedarf an Siliciummetall langfristig zu sichern", sagte Konzernchef Rudolf Staudigl, „Der Erwerb von Holla macht uns unabhängiger von Preisschwankungen an den Rohstoffmärkten und steigert gleichzeitig unsere Versorgungssicherheit in Zeiten hoher Nachfrage."

Siliciummetall ist einer der wichtigsten Rohstoffe von Wacker und wird für die Herstellung von Siliconen und polykristallinem Reinstsilicium benötigt. Die Produktionskapazität von Holla Metalll beträgt rund 50.000 t/a an Siliciummetall. Dies entspricht etwa einem Drittel des derzeitigen Jahresbedarfs von Wacker.

Kontakt

Universität Hohenheim - Institut für Lebensmitteltechnik

Garbenstrasse 25
70599 Stuttgart
Deutschland

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing