Bachem arbeitet mit Professor Stephen B. H. Kent zusammen

Bachem hat heute die Zusammenarbeit mit Prof. Stephen B. H. Kent von der Universität Chicago als wissenschaftlichem Berater und Forschungspartner bekannt gegeben. Damit stärkt und erweitert das Unternehmen seine technologische Basis zur chemischen Synthese von komplexen Peptiden und kleinen Proteinen.

Prof. Stephen Kent ist ein führender Experte auf dem Gebiet der Festphasen-Peptidsynthese (SPPS) und hat die technologischen Möglichkeiten der chemischen Proteinsynthese mit großem Erfolg erweitert. Die Synergien aus den herausragenden wissenschaftlichen Errungenschaften von Prof. Stephen Kent und der umfassenden Produktionserfahrung von Bachem unterstützen die strategische Ausrichtung auf die Entwicklung wegweisender Technologien zur Herstellung von Arzneimittelsubstanzen.

"Wir freuen uns, die Forschung von Prof. Stephen Kent zu unterstützen und bei der Entwicklung und Verbesserung von Methoden zur Peptid- und Proteinsynthese mit einem weltweit führenden Forschungslabor zusammenarbeiten zu können. Die heutigen Märkte verlangen nach zunehmend komplexeren Peptid-Arzneimittelsubstanzen, und SPPS ist die Technologie der Wahl zu deren Produktion im industriellen Maßstab", so Dr. Günther Loidl, Chief Technology Officer der Bachem Gruppe.

Prof. Stephen Kent: "Die Zusammenarbeit mit Bachem zur Entwicklung und Anwendung verbesserter Verfahren zur Synthese von Peptid- und Proteinmolekülen reizt mich sehr. Die anstehende Herausforderung für die chemische Wirkstoffproduktion sind Protein-Arzneimittelsubstanzen. Moderne chemische Ligationsverfahren in Verbindung mit der SPPS-Expertise von Bachem sind der Schlüssel zum Erfolg auf diesem Gebiet."

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.