DuPont weiht Zellulose-Ethanol-Werk ein

DuPont hat ein Werk für Zellulose-Biokraftstoff in Nevada, Iowa, eingeweiht. Mit einer Produktionskapazität von 30 Millionen Gallonen (ca. 113,6 Mio. l) ist die Bioraffinerie das weltgrößte Werk für Zellulose-Ethanol. Der Biokraftstoff bietet den Vorteil einer um 90% reduzierten Treibhausgasemission gegenüber herkömmlichem Benzin.

Als Ausgangsstoff der Ethanolproduktion dient Maisstroh – also die nach der Ernte auf dem Feld verbliebenen Stiele, Blätter und Kolben. Das Werk wird belegen, dass nicht-nahrungsrelevante Rohstoffe der Landwirtschaft in gewerblichem Maßstab zur Deckung des zukünftigen Energiebedarfs beitragen können. Zellulose-Ethanol wird in gleichem Maße den Treibstoffmix im Transportsektor diversifizieren wie Windkraft und Photovoltaik die Optionen der erneuerbaren Stromgewinnung erweitern.
 

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.