Zeon erhöht Produktionskapazitäten

Zeon will seine Produktionskapazitäten weiter ausbauen. Für die Retardationsfolie ZeonorFilm zur Verwendung in LCD-Flachbildschirmen wird die Produktion in der Fertigungsstätte Himi City, Japan, erweitert. "Das Werk baut eine sechste Produktionsstraße, welche die fünfte Produktionsstraße ergänzt, die gerade erst im Februar mit der Serienproduktion begonnen hat", erläutert Hubert Thimm, Commercial Director der Zeon Europe. "Wenn die sechste Fertigungsanlage im Januar 2017 den Betrieb aufnehmen wird, wird sich die gesamte, jährliche Produktionskapazität an Retardationsfolie in diesem Werk um 24 Mio. auf insgesamt 119 Mio. m2 erhöhen." Darüber hinaus ist Zeon momentan dabei, im Werk Mizushima die jährliche Fertigungskapazität für die Cyclo-Olefin-Polymere (COP) Zeonex und Zeonor, einem hochtransparenten, thermoplastischem Kunststoffgranulat, von 31.000 auf 37.000 t aufzustocken.

Retardationsfolie für LCD-Fernseher
Die Retardationsfolie ist ein wesentlicher Bestandteil von LCD-Fernsehern, die einen weiten Betrachtungswinkel (aus frontaler Sicht gemessener Winkel, der den Bereich bezeichnet, in dem Bilder auf einem Display richtig erscheinen) und die Optimierung des Kontrasts ermöglichen, welche beide ausschlaggebend für die Bildqualität von LCD-Fernsehern sind. Die Nachfrage nach der Folie von Zeon wächst beständig. Der Grund liegt in den ausgezeichneten, optischen Eigenschaften: hohe Transparenz, niedrige Doppelbrechung, geringe Wellenlängen-Dispersion, geringe photoelastische Konstante und hervorragende Formbeständigkeit aufgrund des geringen Wasseraufnahmevermögens und der guten Hitzebeständigkeit.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.