News

Adolf-Messer-Stiftungspreis für Nadine Schrodt

09.07.2015 -

Dr. phil. nat. Nadine Schrodt, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Geowissenschaften der Goethe-Universität, erhielt am 2. Juli den mit 25.000 EUR dotierten Adolf-Messer-Preis 2015. Mit diesem Preis wurde sie für ihr Projekt der Deutschen Forschungsgemeinschaft „Which C/N ratio leads to the polymerisiation of small molecules in the system C-H-N-O at very high pressures and temperatures“ ausgezeichnet. Der Adolf-Messer-Preis ist einer der höchstdotierten Wissenschaftspreise der Goethe Universität Frankfurt und wird jährlich für herausragende Leistungen auf den Gebieten der Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften sowie Wirtschafts-, Sozial- und Geisteswissenschaften vergeben. Der Vorsitzende der Vereinigung von Freunden und Förderern der Goethe-Universität, Prof. Wilhelm Bender, und Universitätsvizepräsident Prof. Dr. Enrico Schleiff überreichten die Auszeichnung im Rahmen der Akademischen Feier der Freunde und Förderer.

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing