News

BASF erweitert globale PGM-Raffineriekapazität

13.05.2021 - BASF erweitert ihre Raffinerieanlage für Platinum Group Metals (PGM) in Seneca, South Carolina, USA. Das Unternehmen wird einen zweistelligen Millionenbetrag in Kapitalverbesserungen investieren, um die Raffineriekapazität für das Recycling von Edelmetallen aus gebrauchten Katalysatoren, wie z. B. Autokatalysatoren, zu erhöhen.

Recyceltes Metall verursacht bis zu 90% weniger CO2-Emissionen als Metall aus primären Minen. Durch die Rückgewinnung der Edelmetalle zur Wiederverwendung in neuen Katalysatoren bietet BASF Lösungen für die Kreislaufwirtschaft.

„Diese Investition stärkt unsere globale Führungsposition im Markt für das Recycling gebrauchter Autoabgaskatalysatoren", sagt Tim Ingle, Vice President, BASF Precious Metals Refining, Chemicals & Battery Recycling. „Wir sind stolz darauf, die Kreislaufwirtschaft zu ermöglichen und sowohl die Nachhaltigkeitsziele unserer Kunden als auch unsere eigenen zu unterstützen.”

Der Standort Seneca produziert Edelmetallkatalysatoren und Chemikalien, die von BASF-Kunden zur Herstellung einer Vielzahl von Produkten verwendet werden, darunter Herbizide, Kunststoffe, Pharmazeutika, Autoabgaskatalysatoren, Duftstoffe und Düngemittel.

Kontakt

BASF AG

Carl-Bosch-Straße 38
67056 Ludwigshafen
Deutschland

+49 621 60 0