News

BASF und Sanyo Chemical wollen bei Polyurethandispersionen zusammenarbeiten

28.09.2021 - BASF und Sanyo Chemical haben eine Absichtserklärung in Bezug auf eine strategische Zusammenarbeit bei der Entwicklung von Polyurethandispersionen (PUD) unterzeichnet. Ziel beider Parteien ist die gemeinsame Entwicklung und Herstellung innovativer Produkte, die einen substanziellen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten. Durch die global aufgestellte Produktion beider Unternehmen werden die neu entwickelten Technologien und Produkte in der ganzen Welt Zugang zum Markt erhalten.

„Die Nachfrage auf dem PUD-Markt wächst ständig und die Formulierer sind an einer verbesserten Produkt-Performance interessiert. Außerdem sind sie auf der Suche nach nachhaltigen Lösungen, die die landesspezifischen Vorschriften oder auch ihre eigenen Ziele der Unternehmensverantwortung erfüllen. Durch die Zusammenarbeit werden beide Parteien bei ihren neuen Technologien die Zeit bis zur Markteinführung verkürzen und die Umstellung auf wasserbasierte Systeme beschleunigen können“, erklärte Sylvain Huguenard, Vice President, Resins & Additives, Asia Pacific, BASF.

„Japan kann auf eine lange Tradition bei der Entwicklung innovativer Lösungen und deren Übertragung auf ausländische Märkte zurückblicken. Die Umstellung auf wasserbasierte Systeme ist ein weltweiter Trend. Durch die Zusammenarbeit werden Kunden in der ganzen Welt Zugang zu den besten Polyurethandispersionen erhalten“, erklärte Kouzoh Kubota, Vice President von BASF Japan.

„Die Nutzung der Marktreichweite und der Produktionsanlagen eines Global Players wie der BASF ist für das PUD-Geschäft von Sanyo Chemical ein wichtiger Meilenstein“, sagte Masahiro Harada, Managing Executive Officer und General Manager of Business Planning Division von Sanyo Chemical.

Die Absichtserklärung ermöglicht die strategische Zusammenarbeit von BASF und Sanyo Chemical. Sie fördert gemeinsame Entwicklungen und ermöglicht es beiden Unternehmen, ihre Netzwerke zur PUD-Herstellung effizient zu nutzen. Die Zusammenarbeit bedeutet für Kunden Flexibilität und Verlässlichkeit und sorgt gleichzeitig für einen geringeren CO2-Fußabdruck in der gesamten Wertschöpfungskette.

Kontakt

BASF AG

Carl-Bosch-Straße 38
67056 Ludwigshafen
Deutschland

+49 621 60 0

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den CHEManager - Newsletter!

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den CHEManager - Newsletter!