News

Bayer hält sich zu Syngenta-Übernahme durch Monsanto bedeckt

29.05.2015 -

Bayer hält sich zu einer möglichen Übernahme des Schweizer Agrochemiekonzern Syngenta durch den US-Saatgut- und Genpflanzen-Hersteller Monsanto bedeckt. "Über ein mögliches Zusammengehen von Monsanto und Syngenta können wir uns nicht äußern", sagte Vorstandschef Marijn Dekkers am Mittwoch auf der Hauptversammlung in Köln. Monsanto will für Syngenta 45 Mrd. USD auf den Tisch legen, die Schweizer zeigen dem US-Konzern aber bislang die kalte Schulter. Bayer gilt Insidern zufolge neben BASF und Dow Chemical als etwaiger Kaufinteressent, sollte Monsanto mit seiner Offerte Erfolg haben und im Zuge der Transaktion Geschäftssparten veräußern müssen.

Top Feature

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den CHEManager - Newsletter!

Top Feature

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den CHEManager - Newsletter!