News

Borouge nimmt fünfte Polypropyenanlage in Ruwais in Betrieb

24.02.2022 - Borouge hat die erfolgreiche Inbetriebnahme der fünften Polypropylenanlage (PP5) am Standort Ruwais bekannt gegeben. Die neue Anlage wird dazu beitragen, die Produktion von Polypropylen in den Vereinigten Arabischen Emiraten zu steigern, um die wachsende globale Nachfrage nach Produkten für den Bereich wiederverwertbarer Haushaltsverpackungen, den Infrastruktursektor sowie andere Industriezweige zu decken.

Hazeem Sultan Al Suwaidi, Vorstandsvorsitzender (CEO) der Abu Dhabi Polymers Company (Borouge), erklärt: „Dies ist ein weiterer Meilenstein im Rahmen des Ausbaus von Ruwais zu einem dynamischen, globalen Drehkreuz für Downstream-Aktivitäten, der das langfristige industrielle Wachstum und die wirtschaftliche Diversifizierung der Vereinigten Arabischen Emirate unterstützt. Unsere PP5-Anlage wird es uns ermöglichen, die steigende Nachfrage unserer Kunden nach Polypropylenlösungen zu bedienen, insbesondere in den Bereichen Verpackung und Infrastruktur in unseren Schlüsselmärkten im Nahen Osten, Asien und Afrika.“

Die im Borouge 3-Komplex errichtete PP5-Anlage stellt einen wichtigen Meilenstein für Borouges Wachstumsstrategie 2030 dar. Die neue Anlage wird jährlich 480.000 t produzieren und dazu beitragen, die Polypropylen-Produktionskapazität von Borouge um mehr als 25% auf 2,24 Mio. t pro Jahr und die Polymer-Gesamtkapazität für Polyolefine um 11% von 4,5 auf 5 Mio. t pro Jahr auszubauen. Die neue Anlage kann Rohstoffe für die Produktion so vieler Rohre liefern, wie für die Wasserversorgungsnetze von 6.500 Burj Khalifas benötigt werden würden. Die Inbetriebnahme von PP5 erfolgt unmittelbar nach der Bekanntgabe der endgültigen Investitionsentscheidung für die Erweiterung von Borouge 4, mit der Borouges Produktionsstandort in Abu Dhabi zum weltweit größten Single-Site-Polyolefinkomplex wird.

Rainer Höfling, CEO Borouge, erklärt: „Wir arbeiten eng mit unseren Kunden und Partnern entlang der gesamten Wertschöpfungskette zusammen, um sie dabei zu unterstützen, ihre Kreislaufwirtschaftsziele durch verschiedene Initiativen zu erreichen. Dazu gehört die Entwicklung von Monomaterial-Verpackungslösungen, die auf Recyclingfähigkeit ausgelegt sind. Durch die Nutzung der Borstar-Technologie werden wir Lösungen anbieten können, die unseren Kunden Gesamtkostenvorteile durch beispiellose Zykluszeitverbesserungen, reduzierten Verzug, sowie Energieeffizienz ermöglichen werden.“

Die Nachfrage nach Produkten auf Polypropylenbasis wird in den kommenden Jahrzehnten weiter steigen, da dieses Material vielseitig einsetzbar und leicht recycelbar ist. Die neue PP5-Anlage wird Borouges Angebot an nachhaltigen, innovativen und differenzierten Produkten stärken, um dieser wachsenden Nachfrage gerecht zu werden. Polypropylen wird von Kunden und Partnern entlang der gesamten Wertschöpfungskette zur Herstellung wiederverwertbarer Verpackungen und zur Entwicklung von widerstandsfähigen, langlebigen und leichten Rohren für den Infrastruktursektor verwendet werden.

Kontakt

Borealis AG

Wagramer Str. 17 -19
1220 Vienna
Österreich

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing