News

Bristol-Myers stärkt Krebsentwicklung mit Milliarden-Zukauf

24.02.2015 -

Bristol-Myers Sqibb stärkt mit einem milliardenschweren Zukauf die Entwicklung von neuartigen Krebsmitteln. Für die nicht börsennotierte Firma Flexus zahlt Bristol-Myers insgesamt 1,25 Mrd. USD. 800 Mio. USD sollten sofort und 450 Mio. USD nach Erreichen von Meilensteinen gezahlt werden.

Bristol-Myers setzt derzeit bei der Entwicklung von Krebsmedikamenten auf das relativ neue Gebiet der Immuntherapie. Mit Flexus erhält der Konzern Zugang zu einem weiteren Ansatz. Die Firma arbeitet an einem Präparat, das Krebszellen daran hindern soll, sich vor den Immunzellen des Körpers zu verstecken.

Zudem investierte Bristol-Myers 309 Mio. USD in eine Kooperation mit Rigel Pharmaceuticals zur Entwicklung von Krebs-Therapien.

 

Top Feature

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den CHEManager - Newsletter!

Top Feature

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den CHEManager - Newsletter!