News

CABB, Mitsui und Sennics treten TfS-Initiative bei

Initiative für nachhaltige Lieferketten in der Chemieindustrie wächst auf 36Mitgliedsunternehmen

27.04.2022 - Die Initiative für nachhaltige Lieferketten in der Chemieindustrie, Together for Sustainability (TfS), wächst weiter. Mit dem Beitritt der CABB Group, Mitsui und Sennics ist die Zahl der TfS-Mitgliedsunternehmen auf 36 gestiegen.

Der Anstieg der Mitgliederzahl bestätigt die Position von TfS in Bezug auf die Förderung und Umsetzung von Nachhaltigkeit in den Lieferketten der chemischen Industrie. Vor dem Hintergrund des Klimawandels und wachsender regulatorischer Anforderungen bietet TfS der chemischen Industrie ein Rahmenwerk und einen Fahrplan, um die Lieferketten zu einem wichtigen Faktor für die Nachhaltigkeitsleistung eines Unternehmens zu machen.

Die CABB-Gruppe, ein führendes Auftragsentwicklungs- und -herstellungsunternehmen (CDMO) für Ausgangsstoffe, Wirkstoffe und fortschrittliche Zwischenprodukte, Mitsui, ein japanisches Handelsunternehmen, das weltweit in den Bereichen Chemie, Energie und Metalle tätig ist und sich an Infrastrukturprojekten beteiligt, und Sennics, ein Dienstleister für Polymeradditive und Mitglied von Sinochem International, sind der TfS-Initiative beigetreten.

TfS-Präsident Bertrand Conquéret sagte: „Ich bin sehr stolz darauf, die CABB Group, Mitsui und Sennics in der TfS-Familie willkommen zu heißen, womit sich die TfS-Mitgliedschaft auf 36 Unternehmen erhöht. Gemeinsam mit unseren strategischen Partnern bauen wir unsere Reichweite weiter aus und verstärken unseren Einfluss auf die Nachhaltigkeitsleistung in den chemischen Lieferketten auf der ganzen Welt, insbesondere in Asien. Angesichts der rechtlichen Rahmenbedingungen, der klimatischen Herausforderungen und der Marktbedingungen wird der Bedarf an nachhaltigen Unternehmen immer größer. TfS ist der entscheidende Wegbereiter, um Lieferketten und Unternehmen insgesamt nachhaltiger zu machen und zur Entwicklung einer besseren Welt beizutragen."

TfS bietet ein leistungsfähiges und unabhängiges Verfahren zur Sorgfaltsprüfung in der Lieferkette. Dies ermöglicht eine robuste und konsistente Bewertung der Nachhaltigkeitsleistung von Chemikalienlieferanten und -produzenten sowie einen Fahrplan für Verbesserungen. Als Ergebnis können Chemieunternehmen stärkere, flexiblere und solidere Lieferketten aufbauen, um einen nachhaltigen Betrieb zu gewährleisten.

Martin Renner, CPO CABB: „Der Beitritt zur TfS-Initiative ist ein Meilenstein für den Einkauf von CABB. Als aktives Mitglied von TfS können wir den Ausbau unserer Grundwerte in Bezug auf ESG-Verantwortung in allen unseren Lieferketten und gegenüber unseren Lieferanten fortsetzen und sogar intensivieren. Wir freuen uns auch darauf, aktiv zur weiteren Entwicklung von TfS beizutragen und gemeinsam mit den anderen 35 Mitgliedern zum Erfolg dieser wichtigen globalen Initiative beizutragen."

„Die Unternehmensmission von Mitsui & Co., wie sie in der Mission, Vision und den Werten definiert ist, besteht darin, eine bessere Zukunft für die Erde und die Menschen auf der ganzen Welt zu verwirklichen und eine bessere Zukunft zu schaffen, überall. Auf dieser Grundlage betrachten wir Nachhaltigkeitsinitiativen als wesentlich für unseren Weg nach vorn. Mitsui freut sich, das erste japanische Unternehmen zu sein, das sich TfS anschließt. Wir haben eine lange Tradition in der Produktion und im weltweiten Handel mit Chemikalien. Es ist unser Bestreben, den Geist von TfS nach Asien zu bringen und den Geist Asiens in TfS einzubringen", erklärte Georg Büllesbach, Executive Vice President von Mitsui & Co. Deutschland und Regional Head of Sustainable Supply Chain.

Yang Haiyun, Chief Procurement Officer bei Sennics, erläuterte: „Wir glauben, dass der Einkauf der 'Wertschöpfer' für das Unternehmen ist. Unsere Einkaufsstrategie zielt darauf ab, eine zentrale Steuerung und ein intelligentes Management einzuführen, den Schwerpunkt des Managements vom Transaktionsmanagement auf das strategische Management zu verlagern und unsere Wettbewerbsfähigkeit im nachhaltigen Beschaffungsmanagement insgesamt zu verbessern. TfS steht im Einklang mit unserer Mission und Vision. Der Beitritt zu TfS erfolgt aus der Notwendigkeit heraus, unserer sozialen Verantwortung gerecht zu werden und die nachhaltige Entwicklung der Lieferkette in der chemischen Industrie voranzutreiben. Wir werden die TfS-Plattform nutzen, um unsere Nachhaltigkeitspraktiken zu verbessern und uns mit anderen Akteuren der Branche auszutauschen."

Kontakt

Together for Sustanability (TFS)

Rue Belliard 40
1040 Brüssel

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing