News

Chemie ist ... Schutz für wertvolle Ressourcen

15.06.2022 - Holz ist ein natürlicher, nachwachsender Werkstoff, aber nicht unbegrenzt verfügbar und zu wertvoll, um ihn zu verschwenden.

Umso wichtiger ist es, einmal aus Holz gefertigte Konstruktionen zu schützen. Denn Holz reagiert empfindlich auf klimatische Bedingungen, insbesondere auf Feuchtigkeit, und kann so mit der Zeit Stabilität und Haltbarkeit einbüßen. Die meisten Behandlungen zum Schutz von Holz basieren heute auf Bioziden und können potenziell giftige Stoffe wie Schwermetalle enthalten. Die Chemieindustrie sucht deshalb nach umweltfreundlicheren Alternativen. Das Schweizer Spezialchemieunternehmen Archroma und die Universität Göttingen haben jetzt eine biozidfreie Holzimprägnierung entwickelt, die die Herstellung dauerhafterer Massivhölzer, Furniere und Verbundwerkstoffe für Anwendungen im Außenbereich ermöglicht. Mit Siligen MIH liq – so der Produktname – imprägniertes Holz kann bei < 80°C getrocknet werden, um die Moleküle zu fixieren. Das so behandelte Holz weist einen hervorragenden Schutz gegen Fäulnispilze sowie eine verbesserte Witterungsbeständigkeit auf und behält sein natürliches Aussehen länger, was bspw. für Fenster, Fassadenverkleidungen, Terrassendielen oder auch Schiffsanwendungen vorteilhaft ist. (mr)

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing