News

Clariant produziert Bioethanol für Shell

Inbetriebnahme der Sunliquid-Zellulose-Ethanol-Anlage in Rumänien

14.06.2022 - Clariant hat das erste kommerzielle Zellulose-Ethanol in der Sunliquid-Anlage in Podari, Rumänien, produziert. Die Abnahme der gesamten Produktionsmenge wurde bereits im Rahmen eines Mehrjahresvertrags mit Shell, einem führenden globalen Energieunternehmen, vereinbart.

In den letzten sechs Monaten wurde die Anlage einem gründlichen Inbetriebnahmeprozess unterzogen, der einen erfolgreichen Produktionsstart ermöglichte. Aus 250.000 t lokal bezogenen Agrarreststoffen werden etwa 50 000 t Biokraftstoffe der zweiten Generation gewonnen werden. Das in dieser Anlage produzierte Zellulose-Ethanol kann als „Drop-in“-Lösung bei der Treibstoffmischung eingesetzt werden, bietet aber ebenfalls weitere nachgelagerte Anwendungsmöglichkeiten für nachhaltigen Flugzeugtreibstoff und biobasierte Chemikalien.

„Das Klima zu schützen, ist zentraler Bestandteil unseres Purpose 'Greater chemistry – between people and planet'“, sagte CEO Conrad Keijzer. „Biokraftstoffe und Biochemikalien aus Agrarabfällen spielen eine entscheidende Rolle, da sie Treibhausgasemissionen reduzieren. Um sie breiter einsetzen zu können, müssen die kommerzielle Produktion und die Verfügbarkeit schnell erhöht werden. Aus diesem Grund ist der erfolgreiche Start unserer Sunliquid-Anlage in Podari von so immenser Bedeutung.“

Clariants Antrieb zur Entwicklung innovativer Lösungen liegt im Aufbau einer nachhaltigen Zukunft. Christian Librera, Head of Business Line Biofuels & Derivatives, fügte hinzu: „Der durch die Sunliquid-Technologie produzierte fortschrittliche Biokraftstoff fördert die Dekarbonisierung des Transportsektors, da er im Vergleich zu fossilen Kraftstoffen bis zu 120% CO2-Einsparungen ermöglicht. Besonders erfreulich ist, dass es uns gelungen ist, trotz der globalen Pandemie die Produktion in unserer Vorzeigeanlage für Sunliquid-Zellulose-Ethanol planmäßig aufzunehmen. Dies zeigt, dass Clariants Technologie kommerziell anwendbar ist und bringt unsere Strategie für das Lizenzgeschäft voran. Ich möchte mich bei allen beteiligten Kolleginnen und Kollegen sowie Partnern aufrichtig bedanken.“

Im Rahmen des Vorhabens, bis 2050 ein Energieunternehmen mit Netto-Null-Emissionen zu werden, strebt Shell an, ein wesentlicher, profitabler Lieferant für nachhaltige fortschrittliche kohlenstoffarme Kraftstoffe zu werden. „Kohlenstoffarme Kraftstoffe sind essenziell, um unseren Kunden dabei zu helfen, ihr Geschäft zu dekarbonisieren“, sagte Geoff Mansfield, General Manager für Low-Carbon Fuels bei Shell Trading and Supply.

Die Anlage in Podari, Rumänien, wurde auf einem 10 ha großen Areal errichtet und hat etwa 100 Beschäftigte. Es wurden Verträge mit über 300 lokalen Bauern geschlossen, um die Versorgung mit den notwendigen Rohstoffen sicherzustellen.

Kontakt

Clariant International Ltd

Rothausstr. 61
CH-4132 Muttenz
Schweiz

+41 61 469 5111

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing