News

Deutschland-Stipendiaten an der Provadis Hochschule

Unternehmen aus dem Industriepark Höchst unterstützen Studierende

28.01.2015 -

18 Studierende der Provadis Hochschule sind mit einem Deutschland-Stipendium ausgezeichnet worden. Das sind überproportional viele Stipendien im Vergleich zu anderen Hochschulen. Auf Initiative der Bundesregierung werden leistungsstarke Studenten ein Jahr lang gefördert, wobei die Stipendien in Höhe von 300 EUR pro Monat jeweils zur Hälfte vom Staat und von einem Unternehmen finanziert werden. Die Provadis-Studierenden werden von Unternehmen aus dem Industriepark Höchst und aus dem Rhein-Main-Gebiet gesponsert.

„Eine Auswahlkommission der Hochschule hat die Stipendiaten nach einem Auswahlverfahren gemäß zuvor festgelegter Kriterien ausgewählt", sagte Professor Dr. Udo Müller-Nehler, Vorstand der Provadis Hochschule, bei der Übergabe der Stipendien. Dabei geht es nicht nur um herausragende fachliche Leistungen - jeder der Stipendiaten hat einen Notendurchschnitt von mindestens 1,5 -, sondern auch um soziales Engagement, beispielsweise durch ein ausgeübtes Ehrenamt.

„Ein Stipendium ist nicht nur eine finanzielle Unterstützung für die Studierenden, sondern auch ein Motivationsfaktor für die Bewältigung des Studiums. Im Namen der Provadis Hochschule möchte ich allen Sponsoren danken, die ein Stipendium ermöglicht haben", so Müller-Nehler.

Die Aventis Foundation finanziert fünf Stipendien, der Hoechster Alumni Club zwei. Infraserv Höchst, die Betreibergesellschaft des Industrieparks Höchst, unterstützt drei Stipendiaten. Zwei Deutschland-Stipendien hat das Industriepark-Unternehmen Clariant vergeben, die restlichen Stipendiaten werden unterstützt von Sanofi, Kuraray, Infraserv Wiesbaden, dem Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC), der Degussa Bank, der Deutschen Gesellschaft für Qualität, der Prof. Zerweck/Cassella-Stiftung und dem Alumniverein der Provadis Hochschule.

Duales und berufsbegleitendes Studium
Die Stipendiaten stammen aus allen Fachbereichen und Studiengängen der Hochschule: Dazu zählen die Bachelor Studiengänge „Business Administration", „Business Information Management", „Chemical Engineering", „Biopharmaceutical Science" und sowie die Masterstudiengänge „Chemical Engineering" und „Technologie & Management".

An der Provadis Hochschule werden im Vergleich zu staatlichen Hochschulen in deutlich stärkerem Umfang berufspraktische Bezüge vermittelt. Die Bildungsangebote richten sich speziell an Berufstätige und Auszubildende in Industrieunternehmen. Die Lehrkräfte verfügen über langjährige Berufspraxis in den einzelnen Zielbranchen und stellen so ein praxisnahes, hoch qualifiziertes und fachübergreifendes Studienangebot sicher, das die Anforderungen der Unternehmen an die entsprechenden Absolventen erfüllt.

An der 2003 gegründeten, staatlich anerkannten Hochschule studieren derzeit rund 1.000 Berufstätige, Berufspraktikanten und Auszubildende. Damit ist die Hochschule im Segment „duale Studiengänge" die zweitgrößte Hochschule Hessens. Ausgezeichnete Bewertungen bei dem anerkannten CHE-Hochschulranking in den industrie- und technologieorientierten Studiengängen, äußerst geringe Abbrecherquoten und ein außerordentlich hoher Anteil an Abschlüssen innerhalb der Regelstudienzeit bestätigten das Konzept der Hochschule der Industrie.

Die Provadis Hochschule ist auf duale und berufsbegleitende Studiengänge spezialisiert. Inhaltlicher Schwerpunkt sind Fragestellungen aus der Industrie sowie anspruchsvollen industrienahen Dienstleistungen. Die Hochschule bietet die Möglichkeit, international anerkannte Bachelor-Abschlüsse in den Studiengängen Business Administration, Business Information Management, Chemical Engineering und Biopharmaceutical Science sowie Master-Abschlüsse in den Studiengängen Chemical Engineering sowie Technologie & Management zu erwerben. Etwa 1.000 Studierende sind an der privaten Hochschule im Industriepark Höchst eingeschrieben. Die Hochschule ist Teil der Provadis-Gruppe.

Mit rund 1.400 Auszubildenden und über 10.000 Weiterbildungsteilnehmern an den Standorten Frankfurt und Marburg gehört Provadis zu den führenden Anbietern von Bildungsdienstleistungen in Hessen und ist Gründungsmitglied des Vereins „Weiterbildung in Hessen", der die Qualität in der Weiterbildung sichert. Rund 400 internationale Kunden nutzen in Partnerschaften und Kooperationen das Know-how von Provadis auf den Gebieten der Aus- und Weiterbildung, der Personal- und Organisationsentwicklung und bei der Entwicklung von E-Learning-Konzepten.

Corona / COVID-19

Aktuelle Meldungen & Updates

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den CHEManager - Newsletter!

Corona / COVID-19

Aktuelle Meldungen & Updates

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den CHEManager - Newsletter!