News

Eirich Gruppe beteiligt sich an Start-Up für Prozess-Digitalisierung

13.04.2022 - Die weltweit agierende Eirich Gruppe bietet mit dem Joint-Venture Prosio Vision intelligente Regeltechnik für die Schüttgutindustrie.

Die Eirich Gruppe mit der Maschinenfabrik Gustav Eirich als strategisches Zentrum in Hardheim ist seit mehr als 100 Jahren in der Misch- und Aufbereitungstechnik aktiv. Die in-line Prozessüberwachung der gelieferten Anlagen und Verfahren bietet Eirich schon seit Jahrzehnten unter dem Namen Qualimaster für viele Branchen und Prozesse an.

Gemeinsam mit dem Nürnberger Start-up Prosio Engineering hat Eirich jetzt ein neues kamerabasiertes System, den „Qualimaster VC1“, zur optischen Qualitätsbeurteilung von Granulaten entwickelt. Das neue Messsystem verbindet modernste Kameratechnik mit KI-basierter intelligenter Analysesoftware. Damit können wesentliche Kenngrößen von Granulaten wie Partikelgrößenverteilung, Kornform und Kornoberfläche gemessen werden. Die gewonnenen Daten bilden die Basis vielfältiger Möglichkeiten in der Steuerung komplexer Produktionsanlagen zur Optimierung der Produktqualität und der Anlageneffizienz. Der „Qualimaster VC1“ soll in dem neu gegründeten Joint Venture aus Eirich und Prosio Engineering weiterentwickelt und vermarket werden.

Die Pläne von Eirich gehen aber viel weiter: Mit dem Start-up soll innerhalb der Eirich Gruppe ein Zentrum für Digitalisierung in der Schüttgutindustrie entstehen. Dazu bringen beide Partner ihre Stärken mit ein: Einerseits die Kompetenz von jungen Verfahrensingenieuren, die sich auf intelligente Analyse-Systeme und KI-Anwendungen (Künstliche Intelligenz) spezialisiert haben und andererseits die jahrzehntelange Maschinenbau-Kompetenz und das Verfahrens-Know-how von Eirich. In diesem Zusammenschluss will man die intelligente Vernetzung von Maschinen und Prozessen in Schüttgut-Fabriken vorantreiben und passende, selbstlernende Lösungen anbieten.

„Die Digitalisierung bietet das gewaltige Potenzial, die Effizienz vieler Industrieanlagen zu steigern und dadurch unsere Umwelt und Ressourcen zu schonen. Wir sind überzeugt, dass auch der Maschinen- und Anlagenbau einen wichtigen Beitrag auf dem Weg zur Smart Factory, der Industrie 4.0 leisten muss. Die Eirich Gruppe wird sich global weiterentwickeln, vom Lieferanten von eigenständigen Anlagen und maschinenbezogenem Service, hin zum smarten und beständigen Systempartner der Anlagenbetreiber.“ so Stephan Eirich, Geschäftsführer.

Kontakt

Maschinenfabrik G. Eirich GmbH & Co. KG

Walldürner Str. 50
74736 Hardheim
Deutschland

+49 6283 51 0

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing