Anlagenbau & Prozesstechnik

Explosionsschutz „Day by Day“

Neue Veranstaltungsreihe zum Schutz von Sprühtrocknern angekündigt

27.10.2017 -

Mit den Rembe Safety Days haben die EX-perten aus dem Sauerland eine neue Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen. Sie startet im November 2017 und ist dieses Jahr auf den Schutz von Sprühtrocknern ausgerichtet.

„Wir sind jeden Tag bei Kunden, begehen deren Anlagen und entwickeln ein passendes Schutzkonzept. Oft merkt man, dass es zwar ausreichend viele Veranstaltungen gibt, die sich mit allgemeinen Themen zum Explosionsschutz beschäftigen. Vermisst werden aber Veranstaltungen mit einem besonderen Schwerpunkt – nicht nur im Rahmen einzelner Vorträge. Deshalb werden wir die Rembe Safety Days immer einem besonderen Schwerpunkt widmen. Gerade bei Sprühtrocknern fehlt den Betreibern eine Plattform zum Austausch, darum werden wir damit starten.“ sagt Dr.-Ing. Johannes Lottermann, verantwortlich für den Bereich Explosionsschutz bei Rembe.

Dem Q-Rohr folgt der Q-Ball
Außer zur Ankündigung der Safety-Days nutzen den Ex-Schutz-Experten aus Brillon die Powtech natürlich auch für die Vorstellung neuer Produkte und ihres Portfolios. Die flammenlose Druckentlastung ist eine Rembe-Erfindung aus den 1980er Jahren, die wie kaum eine andere die Welt des Explosionsschutzes verändert hat. Alles begann mit dem Q-Rohr und wird nun fortgesetzt mit dem Q-Ball.
Neben der Anforderung, dass weder Flammen noch Druck aus der Schutzeinrichtung entweichen dürfen, sollten Produkte der flammenlosen Druck­entlastung auch in Sachen Entlastungseffektivität und Gewicht bewertet werden. Denn: Geringe Effektivitäten führen dazu, dass mehr Entlastungsöffnungen und zugehörige Schutzeinrichtungen benötigt werden. Ein zu hohes Gewicht macht Umbauten am Behälter notwendig, um dessen Stabilität zu gewährleisten.
Der Q-Ball, vorrangig konzipiert für Elevatoren und Siebe, nutzt das von Roland Bunse entwickelte Prinzip der kontur-parallelen Entlastung. Durch das innovative Design ist das Gewicht des Q-Ball sehr gering. Während vergleichbare Produkte anderer Anbieter um die 45 kg wiegen, ist der Q-Ball mit 25 kg ein absolutes Leichtgewicht und bis zu 30 % leichter als die Q-Box, der bisherige Spitzenreiter in Sachen Gewicht.

Steuerung verschiedener ­Entkopplungsorgane
Mit der neuen Exkop Express bietet Rembe als erster Hersteller eine Steuerung, die verschiedene Entkopplungsorgane steuern kann. In einem ersten Schritt sind das Quenchventile und Explosionsschlussschieber (Rico). Mit dem intuitiven Touchpad-Menü und der optionalen Remote-Control ist die Steuerung extrem einfach zu bedienen und spart zeitgleich die Anschaffungskosten für weitere Steuerungen von Quenchventilen und Explosionsschlussschiebern.
Nicht „neu“ im eigentlichen Sinne sind die Erdungsprodukte im Portfolio des Unternehmens. Bisher wurden diese allerdings vom Schwester­unternehmen Rembe Kersting (Mess­technik und Probenehmer) angeboten und vor einigen Monaten von Rembe Safety + Control übernommen. Nach der Messe Schüttgut in Dortmund war die Powtech somit die zweite Messe, auf der das Erdungssystem Farado (für LKWs und BigBags Klasse C) ausgestellt wurde.

Kontakt

Rembe GmbH Safety + Control

Gallbergweg 21
59929 Brilon
Deutschland

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing